Rundwanderung Oelsbergsteig bei Oberwesel am Rhein


14 Bilder
Artikelbild
Länge: 7.43km
Gehzeit: 03:13h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 2778
Höhenprofil und Infos

Eine spannende Wanderung über den Oelsbergsteig und Pfalzblick bis zum Aussichtspavillon gegenüber des Loreleyfelsens erwartet den trittfesten Wanderer. Der eigentliche Oelsberg Klettersteig ist keine 2km lang und entgegen der Warntafel am Eingang einfach zu bewältigen. Die zwei Leitern auf dem Weg kann man problemlos umgehen, und Schwindelfreiheit ist auch nicht unbedingt gefordert.

ACHTUNG: Die Tourist-Information Oberwesel schickte uns (Stand: 24.8.2020) folgende Information: Aufgrund eines lockeren Felsbereichs am Beginn des Oelsbergsteiges von Urbarer Seite aus gesehen, ist dieser Bereich des Rhein-Burgen-Weges und des Oelsbergsteiges bis auf Weiteres gesperrt. Eine Umgehung ist ausgeschildert.

Wir starten die Wanderung von Oberwesel aus direkt vom Parkplatz an der Bundesstraße. Zunächst geht es durch Weinberge auf breitem Schotterweg stetig bergauf, bis wir den Einstieg in den Klettersteig erreichen. Wie gesagt finden sich keine wirklich schweren Passagen, trittsicher sollte man aber schon sein. Die ganze Zeit über haben wir großartige Blickmöglichkeiten auf und über den Rhein. Auf einer der Ruhebänke kann man bei diesem Panorama schon mal gut und gerne eine halbe Stunde Rast machen.

Der Klettersteig ist nach etwas mehr als einer Stunde bereits abgelaufen, und wir folgen wieder auf breiteren Schotterwegen unserer Rundtour. Bald erreichen wir den Pfalzblick mit vielen Bänken und einer weinbelaubten Schutzhütte.

Nun geht es weiter zu einem echten Höhepunkt der Tour, nämlich zum Aussichtspunkt Maria Ruh genau gegenüber des Loreleyfelsens. Ich bin mir fast sicher, daß es keinen besseren Blick auf die Loreley gibt als von hier. Gemütlich Rasten läßt es sich zusätzlich auf einer der Bänke oder im Pavillon, also Zeit mitbringen!

Hier beginnt nun auch der Rückweg unserer Wanderung und wir laufen teils querfeldein über Wiesen um den Westen des Örtchens Urbar. Auf dem weiteren Rückweg erwartet uns noch ein angelegter Skulpturenpark und das aus dem TV-Film "Heimat 3" bekannte Günderode Filmhaus. Der Abstieg geht dann sehr schnell und steil auf Serpentinen wieder hinab nach Oberwesel, unserem Ausgangspunkt der Wanderung.

Fazit: Nicht ganz so kraxelig wie der Calmont Klettersteig an der Mosel, aber definitiv nicht weniger spannend und schön. Als Bonbon gibt es noch den Loreleyblick mit obendrauf.

Autor: garmini
Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
9.21km
Gehzeit:
03:04h

Die zehnte Etappe des Rheinburgenwegs ist die Loreley-Etappe. Von Sankt Goar wandert man am bekanntesten Felshang am Rhein vorbei zur Schönburg bei...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.37km
Gehzeit:
03:31h

Wir beginnen die Tour am Winzerhaus von Urbar. Durch den kleinen Ort und die Feldflur kommen wir auf den Oelsbergsteig. Mit herrlichen Aussichten...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
12.64km
Gehzeit:
03:47h

Sehr schöne Wanderung auf den Höhen des Rhein-Hunsrücks mit Ausblick zur Loreley. Dieses ist die knieschonende Variante ohne Klettersteig und Treppenstufen....

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
GünderodehausAussichtspunkt Loreleyblick Maria Ruh
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt