Rundtour vom Heidesee durch die Fahle Heide (Gifhorn)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 12.01km
Gehzeit: 02:52h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 25
Höhenprofil und Infos

Das Naturschutzgebiet Fahle Heide ist westlich von Gifhorn und wurde mit der Gifhorner Heide zusammengefasst. Wir werden uns mit der Fahlen Heide befassen. Der Name klingt zwar langweilig, aber davon kann keine Spur sein, denn es wird durchaus abwechslungsreich und je später der Sommer desto bunter die Heide.

Die Fahle Heide ist geprägt durch seinen kleinräumigen Wechsel verschiedener Lebensraumtypflächen, als da wären: Moorwälder, Dünenzüge, bodensaure Eichenwälder, Sandheiden mit Ginster, Flachmoore, Schlatts, Feuchtgrünland und die Aller ist auch dabei. 

Wir starten an der B188 beim Heidesee. Das ist so ein Schlatt. Das flache Gewässer hat weder Zu-, noch Abfluss, ist flach und bräunlich, oder hat sich verdunstet und ist nicht da. Am Heidesee war früher mal Betrieb, davon zeugt die Gaststätte, die über kurz oder lang bei Untätigkeit von der Vegetation eingenommen werden wird.

Die Wanderung bindet zwei Schleifen. Wir sind in der nördlichen und wandern gen Süden, streifen ein Stück bebautes Gebiet im Westen von Gifhorn, treffen auf den Schnedebergsmoorgraben, biegen auf den Winkeler Weg und wandern mit Waldbegleitung an die Aller, die auf dem Weg zur Weser ist.

Die Aller queren und durch ihre hübsche Auenlandschaft kommen wir in die NSG Gemeinschaft von Gifhorner Heide und Fahler Heide. Kurz nach der Schindereiche treffen wir auf einen Naturlehrpfad, wo wir und rechts halten, um die Fahler Heide zu entdecken. Etliche Infotafeln lassen uns an den Besonderheiten dieser abwechslungsreichen Landschaft teilhaben, an dem Mosaik verschiedener Naturräume.

Beim Brückenkamp queren wir den Allerkanal zweimal, sind dann gen Norden unterwegs und kommen zu einer Schutzhütte bei der „Borg an der Aller“. Die kleine Burg auf einer Dünenkuppe an der Aller war einmal. Links von uns hat die Aller sich einen Bogen gegönnt, der ihr auch wieder zufließt. Mit Wald und Heide, Waldrand und Wiese beenden wir die Südschleife und kommen per Winkeler Weg über die Aller das kleine bekannte Stück zurück, halten und dann links.

Gen Norden kommen wir durch Wald und über Feld an den Heidsee zurück, umrunden ihn und sind am Ausgangsort.

Bildnachweis: Von Axel Hindemith - Eigenes Werk [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.21km
Gehzeit:
02:25h

Die Gifhorner Heide, südwestlich an Gifhorn liegend, wurde mit der sich anschließenden Fahlen Heide zu einem Naturschutzgebiet zusammengefasst....

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.58km
Gehzeit:
02:23h

Nordwestlich von Gifhorn ist das Örtchen Neubokel. Der ländliche Ort hat mit Der Neubokeler einen Wanderweg ausgezeichnet. An Neubokel grenzt das...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.72km
Gehzeit:
02:37h

Westlich von Gifhorn liegt der Heidesee, an dem Wanderungen wir beispielsweise Der Neubokeler oder der Weg durch das NSG Fahle Heide Gifhorner Heide...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Heidesee (Gifhorn)Naturschutzgebiet Fahle HeideGifhornNaturschutzgebiet Gifhorner HeideBorg an der Aller
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt