Der Neubokeler Wanderweg (Gifhorn)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.58km
Gehzeit: 02:23h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 2
Höhenprofil und Infos

Nordwestlich von Gifhorn ist das Örtchen Neubokel. Der ländliche Ort hat mit „Der Neubokeler“ einen Wanderweg ausgezeichnet. An Neubokel grenzt das Naturschutzgebiet Allertal zwischen Gifhorn und Flettmar. Start ist an der Infotafel Ecke Kaiserholz/Dorfstraße. In einem weiten Bogen wandern wir vorbei an Feldern, Wiesen und Wäldern sowie durch das Urstromtal der Aller.

Über die Straße Kaiserholz verlassen wir das idyllische Örtchen und sind sehr schnell in der Natur und in deren Schutzzone. Durch die Wiesen kommen wir über den Allertalgraben, der sich mit der Aller durch das Urstromtal zieht. Es gibt den Talgraben rechts der Aller und den links der Aller. Wir bleiben rechts und wandern mit dem Uhrzeigersinn.

Nach etwa 1,8km verlassen wir den Allertalgraben und biegen nach rechts in den Mischwald ein, der immer wieder von Wiesen durchbrochen ist. Der Wanderweg führt in Richtung des Örtchens Wilsche. Vor Wilsche biegen wir nach Querung der K34 gen Osten ab. Jetzt haben wir zur Linken einen Golfplatz des Golfclubs Gifhorn und zur Rechten den Wald.

Nach dem kurzen Grün wandern wir weiter gen Süden, kommen durch Felder, über das Sträßchen Zum Lehmbusch, durchstreifen erneut Wald und treffen auf die B188, die in östlicher Richtung nach Gifhorn führt. Wen wir die Straße passiert haben, sind wir am Heidesee, den wir umrunden.

Der Heidesee ist ein rund 2ha großer so genannter Schlattsee, auch Flatt genannt. Er entstand in der Eiszeit, hat keinen natürlichen Zu- oder Abfluss, ist eher flach, speist sich aus Niederschlag, hat von daher die Farbe von Kaffeewasser, wenn er denn da ist. Es kann nämlich sein, dass in trockenen Zeiten das Wasser sich aus dem Dunst gemacht hat. Dann sieht man hier eine Menge Kraut. Auch krautig ist das Areal der verwaisten Gaststätte am Seeufer.

Mit Wald und Feldern, über die Bundesstraße und am Friedhof vorbei gelangen wir in die Mitte von Neubokel zurück und streifen einen Spargelhof, der saisonale Produkte aus dem Boden ringsrum verkauft: Speisekartoffeln durchs Jahr, Spargel im Frühjahr, Tomaten im Sommer und Weihnachtsbäume.

Bildnachweis: Von Losch - Eigenes Werk [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.72km
Gehzeit:
02:37h

Westlich von Gifhorn liegt der Heidesee, an dem Wanderungen wir beispielsweise Der Neubokeler oder der Weg durch das NSG Fahle Heide Gifhorner Heide...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.01km
Gehzeit:
02:52h

Das Naturschutzgebiet Fahle Heide ist westlich von Gifhorn und wurde mit der Gifhorner Heide zusammengefasst. Wir werden uns mit der Fahlen Heide...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.21km
Gehzeit:
02:25h

Die Gifhorner Heide, südwestlich an Gifhorn liegend, wurde mit der sich anschließenden Fahlen Heide zu einem Naturschutzgebiet zusammengefasst....

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Neubokel (Gifhorn)Naturschutzgebiet Allertal zwischen Gifhorn und FlettmarHeidesee (Gifhorn)Allertal (Weser)
ivw