Rundkurs Neumorschen-Wichte (Mittleres Fuldatal)


Erstellt von: mondim
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 25 Min.
Höhenmeter ca. ↑536m  ↓536m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Wanderung liegt an der Grenze der Landkreise Hersfeld-Rotenburg und Schwalm-Eder. Wir starten in der Fuldaaue bei Neumorschen tauchen ein in die Ausläufer des Knülls. Eine Besonderheit liegt an unserem Startort. Hier führt ein exponierter Bergrücken an den Rand des Ortes. Von hier oben schweift der Blick weit über das Fuldatal und die Gemeinde Neumorschen. Später umrunden wir den Wolfskopf und blicken aussichtreich zum Alheimer und später zur Knüllgemeinde Wichte.

Am Schluss der Wanderung durchqueren wir die Gemeinde Wichte und erklimmen den Sengeberg (420, 4 m NN). Auf einem Höhenrücken und schmalem Wiesenweg geht es weiter bis zum Jägerkopf (360,5 m NN). Aussichtsreich blicken wir von oben auf das Brückenbauwerk der Hochgeschwindigkeits-Neubaustrecke der DB zwischen Göttingen und Würzburg. Auf einer Stahlbetonbrücke wird hier das gesamte Fuldatal überwunden und wir können die Züge von oben sehen, die über die Brücke donnern. Der Abstieg vom Jägerkopf ist etwas beschwerlich, da kein gepflegter Weg abwärts nach Neumorschen führt. Wir stoßen aber nach ca. 350 m wieder auf einen breiten Fahrweg, sodass wir dann in kurzer Zeit am Ausgangspunkt sind.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.

Themen

Hessen