Runde von der Halde Haniel in den Hiesfelder Wald


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 13.71km
Gehzeit: 03:12h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 47
Höhenprofil und Infos

Hätte man den Urvätern der Industrie im Ruhrgebiet einst von den Naturschutzgebieten und Renaturierung erzählt, hätten sie es geglaubt? Wir genießen heute die Geschichte auf der höchsten frei zugänglichen Halde, der Halde Haniel in Bottrop, mit Totems und Kunst, Amphitheater, Gipfelkreuz und Aussichten.

Zudem erleben wir gleich zwei Naturschutzgebiete: Hiesfelder Wald und Kirchheller Heide im Ortsteil Kirchhellen, durch das der Rotbach seine zahlreich munteren Schleifen mäandert. Als dass lässt sich nordwestlich von Bottrop erleben. Start ist der Parkplatz an der Kirchhellener Straße, zwischen Oberhausen-Königshardt und Halde Haniel. Hier startet auch die Runde „Über die Halde Haniel ins Naturschutzgebiet Grafenmühle“.

Die Halde Haniel bildet zusammen mit der benachbarten Halde Schöttelheide, auch Haniel-Nord genannt, einen rund 3km langen künstlichen Höhenzug mit gemeinsam rund 170ha. Da gehen wir jetzt rauf und überwinden rund 100m Höhenunterschied. Der höchste Haldenpunkt ist mit 184m eingemessen, Totems wachen über den Abraumberg der Zeche Prosper-Haniel, Bergarena, Gipfelkreuz, Kreuzweg, Bergbauerinnerungen und Ausguck über das grüne und dampfende Ruhrgebiet. Die benachbarte Halde Schöttelheide befindet sich in der Renaturierung, man sieht erste zarte Ergebnisse. Bis Herbst 2021 war sie offiziell noch nicht für eröffnet erklärt.

Wenn wir von der Halde abgestiegen sind, streifen wir das Naturschutzgebiet Grafenmühle, kommen über den Alten Postweg und wandern durch das Rotbachtal durch die Kirchheller Heide im Ortsteil Kirchhellen und auf dem Bohrlochweg. Die Kirchheller Heide ist Teil des Naturparks Hohe Mark-Westmünsterland und ein beliebtes Naherholungsgebiet. Der Rotbach (Rheinzufluss) hat ein spannendes Leben, das bestimmt wird von Bergsenkungen. In sehr regenarmen Sommern kann er stellenweise auch austrocknen.

Nach rund der Hälfte der Wanderstrecke macht sie einen Bogen, wir gehen links, kommen über den Rotbach, biegen links in den Weg Hauptgestell. Der führt fast recht gerade in Richtung Königshardt, wobei wir kleine Bächlein auf ihrem Weg zum Rotbach treffen, im Hiesfelder Wald, das im Stadtbereich von Oberhausen verortet ist. Schützenwert sind die Bestände von altem Laubwald, nebst Auen- und Bruchwald. Man trifft auf einige alte Buchen und Eichen. Einen Haken schlagend streifen wir Königshardt und kommen durch Flurlandschaft zum Ausgangsort zurück.

Bildnachweis: Von Thorpet [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.03km
Gehzeit:
02:02h

Das Naturschutzgebiet Kirchheller Heide und Hiesfelder Wald erstreckt sich im Norden der Stadt Oberhausen und im mittleren Westen Bottrops, mit Buchen-...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.99km
Gehzeit:
02:02h

Rad-, Wander- Reitwege locken viele Naherholer in die Kirchheller Heide mit dem Heidesee. Rund 34ha Fläche macht der Heidesee aus. Der Baggersee...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.63km
Gehzeit:
02:12h

Die Halde Haniel ist die höchste frei zugängliche Halde im Ruhrgebiet. Zusammen mit der benachbarten Halde Schöttelheide, auch Haniel-Nord genannt,...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
BottropHalde HanielHiesfelder WaldKirchheller HeideNaturpark Hohe MarkNaturschutzgebiet GrafenmühleBottrop-Kirchhellen
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt