Runde vom Schwarzen Wasser zu den Dünen am Großen Veen


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 13.28km
Gehzeit: 03:06h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 21
Höhenprofil und Infos

Wir sind im Naturpark Hohe Mark, im Gebiet des Kreises Wesel, und wollen heute ein Stück des Diersfordter Walds erkunden. Der Diersfordter Wald ist bereits seit den 1930er Jahren als Naturschutzgebiet ausgewiesen und liegt in den Gemarkungen der Städte Hamminkeln und Wesel. Durch das Gebiet hindurch verläuft die Landesstraße L 480, am westlichen Rand und durch das Gebiet hindurch verläuft die L 7. Östlich verlaufen die B 473 und die A 3. Westlich fließt der Rhein und östlich die Issel.

Die als A1 markierte Rundwanderung beginnt am Wanderparkplatz Schwarzes Wasser am Rande der Schill-Kaserne in Wesel. Wir wandern westwärts durch den Diersfordter Wald nach Diersfordt. Hier steht Schloss Diersfordt, ein Wasserschloss, das auf eine mittelalterliche Burg zurückgeht. Der heutige Bau stammt aus dem 20. Jahrhundert, weil ein verheerender Brand das Schloss 1928 völlig zerstörte.

Wir gehen weiter und nehmen Kurs auf das Große Veen, das auf rund 90 Hektar als FFH-Gebiet (europäisches Naturschutzgebiet) ausgewiesen ist. Das Große Veen ist ein Binnendünen-Moor-Komplex aus insgesamt acht Dünenmulden-Mooren, von denen die vier besterhaltenen neben umfangreichen Wollgras-Beständen auch größere Bestände hochmoorartiger Vegetation aufweisen. Die von Dünenfeldern durchsetzte Umgebung der Moore ist bewaldet mit Pfeifengras-Kiefernbeständen und Mischbeständen aus Kiefern und Eichen bis hin zu lichten Eichenwäldern im südlichen Gebietsteil.

Nachdem wir das Große Veen erkundet haben, halten wir uns südwärts. Unser letztes Ziel ist das Schwarze Wasser, ein Heideweiher, dessen Umgebung ebenfalls weiträumig unter besonderem Schutz steht. Das Schwarze Wasser ist eingefasst von Kiefernforsten und Eichenbirkenwäldern, die auf oft mehrere Meter hohen Dünen wachsen. Auch Heideflächen und Übergangsmoore kommen vor. In der Vergangenheit wurde das Gebiet durch die zahlreichen Besucher (unerlaubtes Baden, Trittschäden im Moorbereich) stark in Mitleidenschaft gezogen. Seit den 1990er Jahren haben aber Besucherlenkungsmaßnahmen zu einer erheblichen Verbesserung der Situation geführt. Rund um das Schwarze Wasser führt ein rund 2,6 km langer Naturerlebnisweg mit Informationstafeln.

Bildnachweis: Von Mason Richter [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Autor: SGV
Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
23.37km
Gehzeit:
05:27h

Die Startetappe des Hohe Mark Steigs beginnt in Wesel am Niederrhein. Ein Zuweg leitet uns zum offiziellen Beginn, dem Auesee. Der Auesee ist eine...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
25.36km
Gehzeit:
05:48h

Unsere Wandertour auf dem Münsterland-Gelderland-Weg startet in Wesel am Bahnhof. Hier halten u.a. regelmäßig Züge des Rhein-IJssel-Expresses...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
22.66km
Gehzeit:
04:58h

Die Tour beginnt im Holzweg im Weseler Stadtteil Feldmark, unweit des Haltepunkts Wesel-Feldmark, der vom Rhein-Express (von Emmerich nach Oberhausen,...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Naturpark Hohe MarkDiersfordter WaldWanderparkplatz Schwarzes WasserDiersfordt (Wesel)WeselSchloss DiersfordtGroßes VeenSchwarzes Wasser
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt