Runde vom Haus Bommerholz durchs Elbschetal zur Wengerner Mühle (B3)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 6.98km
Gehzeit: 01:56h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 102
Höhenprofil und Infos

Bommerholz-Muttental in ein Ortsteil von Witten am südlichen Rand des Ruhrgebiets. Hier am Haus Bommerholz startet ein Rundwanderweg, der vom Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) durchgängig mit der Markierung B3 beschildert ist.

Wir halten uns mit dem B3 zunächst südwärts und nehmen Kurs auf das Elbschetal. Die Elbsche ist ein Zufluss der Ruhr und bildet dabei streckenweise die natürliche Grenze zwischen den Städten Wetter (Ruhr) und Witten.

Rund um die Elbsche wurde in den 1980er das Naturschutzgebiet Elbschebach Witten Bommerholz ausgewiesen. Beidseitig des Baches sind die Auen- und teilweise daran angrenzende Hangbereiche ins Gebiet einbezogen. Durchs Gebiet verlaufen einige Wege, die unterschiedlich gut begehbar sind. Einige Abschnitte im Nordteil sind als Forststraße ausgebaut. Andere Abschnitte, vor allem entlang der Südwestgrenze des Gebiets, gehören zum örtlichen Wanderwegenetz. Grundsätzlich gilt im Naturschutzgebiet das Wegegebot. Vorrangige Schutzziele für das Naturschutzgebiet im Elbschebachttal sind die Erhaltung der strukturreichen Bachaue mit Sumpfwäldchen und Nassbrachen sowie die Erhaltung bzw. Wiederherstellung des naturnahen Bachlaufs.

Wir spazieren durch die schöne Landschaft, passieren dabei auch die Elbsche und wandern weiter zum Naturfreundehaus Eggeklause. Die Eggeklause wurde in den 1950er Jahren errichtet und von der Ortsgruppe Bochum der Naturfreunde betrieben. An Schultagen wird die Eggeklause als externer Schulort genutzt. An Sonn- und Feiertagen gibt’s Kaffee, Kuchen und kleine Speisen.

Es geht weiter auf dem B3 und wir kommen nach einiger Zeit zur Wengerner Mühle, wo es heute Ferienwohnungen gibt. Dann geht es zurück zum Haus Bommerholz.

Witten liegt am Übergang vom unteren Sauerland zum Niederbergischen Land im Westen und dem Emscherland im Norden, zwischen den Großstädten Dortmund, Bochum und Hagen. Die Höhenzüge bei Witten bestehen im Wesentlichen aus Sandstein, hinzu kommen kohleführende Schichten, die mancherorts offen zutage treten und die im Bergbauwanderweg Muttental zu besichtigen sind. Witten gilt als Wiege des Kohlebergbaus im Ruhrgebiet.

Bildnachweis: Von mdornseif [CC BY-SA 2.0] via Wikimedia Commons

Autor: SGV
Copyright 2009-2024 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
3.06km
Gehzeit:
00:50h

Das Naturschutzgebiet Elbschebach Witten Bommerholz wird uns heute in Empfang auf dieser schönen Rundwanderung durchs Waldgebiet Bommerholz und entlang...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.24km
Gehzeit:
02:52h

Die vorliegende Wanderung ist ein 12km Rundweg zwischen Witten und Wetter durch die links anne Ruhr liegenden Hügel und Täler, in denen die Geschichte...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.25km
Gehzeit:
02:29h

Diese schöne Wanderung durch das südliche Ruhrgebiet führt an alter Industriekultur vorbei. Westliche von Wetter und Volmarstein liegen in dem...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Haus BommerholzWittenElbschetal (Ruhr)Naturschutzgebiet Elbschebach Witten BommerholzNaturfreundehaus EggeklauseWengerner Mühle
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt