Runde über Franzosenhohl zum Forsthaus Löhen


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 13.38km
Gehzeit: 03:38h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 4
Höhenprofil und Infos

Wandern in der Waldstadt Iserlohn ist immer eine gute Idee und ein beliebtes Revier sind die Wälder am Fröndenberg und am Mühlenberg. Hier gibt es eine ganze Reihe von Wandermöglichkeiten und eine der möglichen Strecken ist der mit der Nummer 3 durchgängig markierte Wanderweg, der uns in einer schönen Runde aus der Stadt heraus zum Forsthaus Löhen bringt.

Einstieg in den Weg ist der Bahnhofsplatz, direkt am Bahnhof Iserlohn. Den erreicht man gut mit dem Ruhr-Sieg-Express (von Essen über Bochum und Witten), der Ardeybahn (von Dortmund) und der Ruhr-Sieg-Bahn (von Hagen). Vorbei am Krankenhaus Bethanien kommen wir in den Iserlohner Stadtwald und erreichen den Rupenteich.

Hier halten wir uns links und wandern durch den Stadtwald Richtung Franzosenhohl. Auf Höhe des Wanderparkplatzes Schmelz kreuzen wir den Danzweg, der nach rechts zum beliebten Danzturm auf dem Fröndenberg führt. Diesen Schlenker spart sich unser Wanderweg aber und führt uns stattdessen auf dem Karl-Marien-Weg weiter südlich.

Es geht über den Hangsberg (376m) zum Klippenkopf (400m). Dann treffen wir auf den Asbecker Weg. Auf den biegen wir nach links ein und kommen so zum Forsthaus Löhen, einem beliebten Zwischenziel für Wanderer mit Hunger und Durst.

Hinter dem Forsthaus Löhen passieren wir die Straße In der Läger und danach den Lägerbach. Dann geht’s auf den Bränterichs Weg und zu einer Schutzhütte am Nordhang des Herdsteins (461m). Von hier aus halten wir uns nordwärts auf dem Alten Altenaer Weg und wandern dann Richtung Wermingser Bach und kommen am Hillborn wieder in die Bebauungsfläche von Iserlohn. Über einen Grünzug spazieren wir gemütlich zurück zum Bahnhof.

Der Name Iserlohn leitet sich übrigens aus dem mittelniederdeutschem ise lo ab, was Eisenwald bedeutet. Erste Siedlungsspuren im Stadtgebiet von Iserlohn sind über 1000 Jahre alt, die Gründung der Stadt liegt etwa 770 Jahre zurück. Im 18. und 19. Jahrhundert erlebte Iserlohn dank der Metallindustrie einen wirtschaftlichen Aufschwung und war jahrzehntelang nach Münster die zweitgrößte Stadt Westfalens.

Bildnachweis: Von Asio otus [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Autor: SGV
Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.59km
Gehzeit:
03:07h

Die Route Hangsberg S1 bei Iserlohn verbindet alles was zu einer schönen Wanderung dazu gehört, von mittel-schweren Steigungen bis hin zu leichten...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.02km
Gehzeit:
02:58h

Die Sauerland-Waldroute ist einer der großen Fernwanderwege im Sauerland. Die Sauerland-Waldroute führt von Iserlohn im Lennebergland – Verwaltungssitz...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.29km
Gehzeit:
02:58h

Diese Runde eignet sich perfekt als Einstieg zur Sauerland-Waldroute. Zum Einen sind Länge und Höhenprofil der Strecke auch für ungeübte Wanderer...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Bahnhof IserlohnRupenteichFranzosenhohlWanderparkplatz SchmelzForsthaus LöhenHangsbergLägerbachtal (Ruhr)Herdstein
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt