Rund um die Urdenbacher Kämpe mit ihrer vielfältigen Landschaft


Erstellt von: h.l.
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 42 Min.
Höhenmeter ca. ↑98m  ↓98m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Urdenbacher Kämpe ist ein Naturschutzgebiet in Düsseldorf. Diese alte Rheinschleife wird häufig überschwemmt. Vom Parkplatz, am Rande von Urdenbach, geht man über die Brücke und dann links in den Stumpeweg.

Im Weiteren führt der Weg auf einen Damm der mitten durch die Altrheinschleife führt. Rechts und Links ist Urwald oder Sumpf  mit vielen Wasservögeln (hier brüten in manchen Jahren Rostgänse, Krickenten, Schwäne, Nilgänse und natürlich Enten und Teich- und Blässhühner). Durch die niedrigen Büsche turnen unzählige Kleinvögel.

Die abwechslungsreiche Landschaft ändert sich fast jeden Kilometer.  Im Winter kann die gestrichelte Route (am letzten r von Urdenbacher) schon mal unter Wasser stehen.  Wir folgen dem Weg auf dem Damm und haben daher trockene Füße. Nach dem Aussichtspunkt führt der Weg quer durch die Felder zum Haus Bürgel. Dieser ehem. Rittersitz ist heute u.a. das Domizil der Biologischen Station Urdenbacher Kämpe.

Im Weiteren Verlauf führt die Route durch alte Obstwiesen. Hier finden sich im Frühjahr viele seltene Wildblumen (Taubenscarbiose ect.). Im Herbst finden sich an sonnigen Stellen der Wiesen viele Herbstzeitlose ( Colchicum autumnale ) Vorsicht diese Pflanze ist sehr giftig.  Streckenweise folgt diese Route dem "Rund um Monheim" Weg   - M im Kreis.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © h.l. via ich-geh-wandern.de