Rund um den Sonnenhof bei Gebhardshain (Westerwald)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 14 Min.
Höhenmeter ca. ↑249m  ↓249m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Gebhardshain ist der Verwaltungssitz der gleichnamigen Verbandsgemeinde im Oberen Westerwald. Das Wahrzeichen des Ortes ist die von 1860-63 erbaute dreischiffige Pfarrkirche St. Maria Magdalena, die für interessierte Wanderer einen Abstecher wert sein sollte.

Unsere Wanderung starten wir am großzügig angelegten Wanderparkplatz an der Hachenburger Straße in Gebhardshain. Von hier führt unsere Wanderung uns zunächst durch den Ort hindurch, dann abwärts, teils durch Wald, teils über freies Feld, in Richtung „Hof Oberhombach“.

Nun wandern wir leicht aufwärts am Waldrand entlang, bis wir auf einen Weg mit Feldkreuz treffen. Hier halten wir uns links und abwärts wandernd, zunächst durch Waldgebiet, dann über freies Feld mit Blick ins Elbbachtal und nach Mittelhof, erreichen wir bald das Örtchen Altenbrendebach.

In Altenbrendbach lohnt die Besichtigung der alten Fachwerkschule und des Naturdenkmals „Alte Eiche“. Jetzt geht es aufwärts in ein Waldgebiet bis zum Hof „Birnbaum“. Ab hier führt uns dann ein schöner Waldweg bis zur Kreisstraße 124. An der Kreisstraße halten wir uns links und treffen hier auf einen Waldlehrpfad mit einigen informativen Informationstafeln, welche den Rückweg nach Gehardshain sehr kurzweilig gestalten.