Römer-Schlaufe zum Kastell Eining (Römerkastell Abusina)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 13.68km
Gehzeit: 03:09h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 24
Höhenprofil und Infos

Die Römer-Schlaufe bietet Wanderern nicht nur faszinierende Einblicke in die Römische Historie am Jurasteig, sondern auch herrliche Naturerfahrungen und Wellness.

Mit 13 Kilometern Länge ist die Römer-Schlaufe eine hervorragende Alternative, um den Charme des insgesamt 237 Kilometer langen Jurasteigs im Rahmen eines Tagesausflugs zu erleben. Dabei gestaltet sich dieser schöne Rundweg besonders abwechslungsreich und vielseitig.

Römer-Schlaufe Wegbeschreibung

Die Wanderung auf der Römer-Schlaufe beginnt in Eining, einem Ortsteil von Neustadt an der Donau. Eine historische Seilfähre bietet hier die Möglichkeit, ganz nostalgisch auf die andere Donauseite überzusetzen.

Auf unserem Weg folgen wir zunächst der Abens, einem kleinen Zufluss der Donau. Es folgt ein kurzer steiler Anstieg nach Eining. Die hübsche kleine Ortschaft hat eine besondere Sehenswürdigkeit zu bieten: das Römerkastell Abusina. Hierbei handelt es sich um die einzige römische Wehranlage Bayerns, deren Mauerbestand vollständig freigelegt und erhalten wurde. Einst thronte diese Wehranlage am historischen römischen Grenzwall, dem Limes. Damit bietet das Bauerwerk interessante Einblicke in diese Epoche.

Weiter geht es dann entlang der Hangkante in Richtung Sittling. Dabei ergeben sich fantastische Ausblicke auf die malerische Flusslandschaft. Wir wandern entlang des Hochwasserdammes und erreichen den Kurort Bad Gögging. In diesem malerischen Ort lohnt sich ein kleiner Rundgang und der Besuch der romanischen Andreaskirche, in dem sich ein Römermuseum befindet. Außerdem bietet Bad Gögging verschiedene Einkehrmöglichkeiten, wo in gemütlicher Atmosphäre die ein oder andere bayerische Köstlichkeit probiert werden kann. Ein Besuch der Limes-Therme ist nicht nur leidenschaftlichen Wellnessanhängern zu empfehlen.

Nachdem wir Bad Gögging verlassen haben, setzen wir unseren Weg in Richtung Sandharlanden fort und erreichen ein wahres Kleinod: das Naturschutzgebiet Sandharlander Heide mit seinen eiszeitlichen Flugsanden und der besonders artenreichen Flora. Westlich des Sandberges folgen wir dem Weg entlang weitläufiger Trockenhänge und genießen dabei den wunderbaren Blick auf die schöne Donau. Dann geht es wieder sanft abwärts zurück an das Flussufer. An der Donau entlang wandern wir schließlich zurück zum Ausgangspunkt und somit an das Ziel unserer Wanderung.

Bildnachweis: Von WolfgangRieger [Public domain] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.29km
Gehzeit:
01:18h

Die Wege der Donaupforten sind Themenwege an der Donau rund um Kelheim, zwischen Oberndorf und Eining. Es gibt derer vier und unsere Runde heute folgt...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
16.27km
Gehzeit:
03:45h

Auf der Donau-Schlaufe wandern wir im schönen Donautal auf Höhe des Klosters Weltenburg (vermutlich Bayerns ältestes Kloster) und auf den Spuren...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
17km
Gehzeit:
03:58h

Die Abens fließt durch Ober- und Niederbayern und durch Abensberg. Nach 72km mündet sie in die Donau. Rund um Abensberg führt der auch für Rollen...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Sandharlander HeideRömerkastell Abusina (Eining)Sittling (Neustadt an der Donau)Bad Gögging (Neustadt an der Donau)Neustadt an der DonauJurasteig-SchlaufenwegeEining (Neustadt an der Donau)Abenstal (Donau)LimesDonautal
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt