Rebstockpark (Frankfurt am Main)

Der Rebstockpark ist ein Landschaftspark mit Weiher, Obst- und Liegewiesen, der 1962 eröffnet wurde und im Südwesten von Bockenheim liegt. Der Rebstockpark misst 75.000qm und bietet viel Platz für Entspannung und Spiel, ist Anziehungspunkt für Familien und Freizeitaktive. Historisch betrachtet gehört eine Wurzel des Rebstockgeländes den Freiluftaktiven, denn hier am Rebstock wurde 1912 der erste Frankfurter Flughafen eingerichtet.

Rebstock hat nicht etwa etwas mit Wein zu tun. Der Name kommt von einer Frankfurter Patrizierfamilie. Ihnen gehörte das Hofgut Rebstock, das erstmalig 1300 erwähnt wurde, in ein Stift überging und von der Stadt Frankfurt 1910 an die Deutsche Luftschiffahrts-AG verpachtet wurde. Graf Zeppelin landete am 31. Juli 1909 mit seinem Luftschiff genau hier. Es entstand der Luftschiffhafen am Rebstock und Flugpioniere versammelten sich. Aus dem Luftschiffhafen wurde ein Flughafen, auch ein militärischer (bis 1945). Doch der Platz wurde zu klein weshalb es einen neuen Flughafen (1936) geben musste. Zurück blieb Brachland, das 1958-1962 zum Volkspark umgewidmet wurde.

Im Parkgelände wurde ein 3ha großer Weiher angelegt, das Rebstockbad entstand (1982) und seit 1986 fahren Feldbahnen des Frankfurter Feldbahnmuseums durch die Landschaft auf einer Strecke von 1,3km.

Seit 2002 wächst auf dem Rebstockgelände ein neues Viertel heran. Wohn- und Arbeitsraum für bis zu 10.000 Menschen entsteht nach einem Entwurf des US-amerikanischen Architekten Peter Eisenmann, der auch das Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin, entworfen hat.

In diesem Zusammenhang wurde 2005 östlich des Rebstockparks der Neue Rebstockpark angelegt. Der Neue Rebstockpark unterscheidet sich wesentlich von älteren städtischen Grünanlagen Frankfurts durch seine streng geometrische, ausschließlich an geraden Linien ausgerichtete Landschaftsarchitektur. Am Konzept für den Park war der international bekannte Architekt Peter Eisenman beteiligt. Als ein Bestandteil des Frankfurter Grüngürtels ist das Gelände des Neuen Rebstockparks als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen.[

Regionaler Bezug:

Frankfurt am Main Hessen Frankfurter Norden Wetterau Oberhessen