Römerkanal-Wanderweg Etappe 5 Rheinbach - Bornheim-Brenig


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 23 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 53 Min.
Höhenmeter ca. ↑165m  ↓179m
Römerkanal-Wanderweg

Wir beginnen die heutige Wanderung auf dem Römerkanal-Wanderweg am Kreisel Aachener Straße in Rheinbach. Es geht durch die Straße Vor dem Dresser Tor zur Altstadt. Wir folgen der Pützstraße und kommen zum Prümer und zum Himmeroder Wall.

Am Ende des Himmeroder Walls treffen wir auf das Glasmuseum Rheinbach, das seit 1989 im Naturparkzentrum Himmeroder Hof (18. Jahrhundert) untergebracht ist. Das Glasmuseum Rheinbach wurde auf Initiative von nach dem Zweiten Weltkrieg in Rheinbach angesiedelten nordböhmischen Glasveredlern gegründet. 1980 übernahm die Stadt Rheinbach die Trägerschaft des Museums. Zwischen 1985 und 1999 kam es zu mehreren Ankäufen von Glasobjektsammlungen durch den Bund; diese Sammlungen wurden dem Museum als Dauerleihgabe überlassen. In der Museumswerkstatt besteht die Möglichkeit, Handwerkern bei der Glasherstellung zuzusehen.

Wir passieren jetzt den Hexenturm. Der war früher mal ein Bergfried der im 17. Jahrhundert zerstörten Burg Rheinbach. 1980 wurde der Hexenturm umfangreich saniert und wird heute u.a. als Bürgerhaus genutzt. Der Hexenturm ist das Wahrzeichen von Rheinbach.

Wenig später trifft der Römerkanal-Wanderweg auf einen weiteren Turm, den Kallenturm. Der Kallenturm ist einer der ehemals sieben Türme der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Der auf rechteckigem Grundriss ausgeführte Turm wurde vermutlich im ausgehenden 13. Jahrhundert errichtet.

Über die Gerbergasse kommen wir zur Bahntrasse, queren diese und halten uns hinter den Schienen rechts. Wir wandern hinaus aus der Stadt Richtung Swisttal und kommen in den Meckenheimer Stadtteil Lüftelberg. Hier steht Burg Lüftelberg, das seine schlossartige Gestalt im 18. Jahrhundert erhielt.

Wir wandern weiter nach Buschhoven, einem Ortsteil der Gemeinde Swisttal. Quer durch Buschhoven verlief einst der Römerkanal und man sieht heute noch einige Zeugnisse des Bauwerks in dem durch Fachwerk geprägten Ort. Wir kommen auch an der katholischen Wallfahrtskirche St. Katharina vorbei, in der das Gnadenbild der sogenannten Rosenmadonna verehrt wird. Die Rosenmadonna ist das Ziel einer der ältesten Marienwallfahrten im Rheinland.

Hinter Buschhoven kommen wir hinein in den nördlichen Teil des Kottenforsts, ein großes Waldgebiet, das sich von Bad Godesberg und Meckenheim bis hinauf nach Bornheim zieht. Wir wandern zum Eisernen Mann, ein Wanderwegekreuz, das durch eine eiserne Stele markiert wird.

Auf Höhe der Golfanlage Römerhof verlassen wir den Kottenforst. Der Römerhof liegt auf dem Plateau zwischen Vorgebirge und Heimerzheim in direkter Nähe des Römerkanals. Die letzten Meter der Tagesetappe führen uns schließlich zum Ziel im Bornheimer Stadtteil Brenig.

Bildnachweis: Von Tohma [GFDL] via Wikimedia Commons

Römerkanal-Wanderweg Etappen


Römerkanal-Wanderweg Etappe 1 - Römerkanal-Wanderweg Etappe 2Römerkanal-Wanderweg Etappe 3Römerkanal-Wanderweg Etappe 4Römerkanal-Wanderweg Etappe 5Römerkanal-Wanderweg Etappe 6Römerkanal-Wanderweg Etappe 7

Vgwort