Pfauengrund-Rundweg bei Weismain (Fränkische Schweiz)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 8.43km
Gehzeit: 02:08h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 44
Höhenprofil und Infos

Der Pfauengrund-Rundweg führt westlich von Weismain und südlich des Kordigast (538m) in den Pfauengrund, ein Seitental des Weismain-Taltrichters. Der Pfauengrund ist überwiegend bewaldet, man trifft nur auf wenige kleine Höfe und ein paar Felder.

Wir starten die Rund in Weismain am Marktplatz. Wir gehen ein Stückchen entlang der Hauptstraße und biegen in den Hutzelbrunnen ein. Links geht es dann in die Straße Zum Kordigast und wir verlassen Weismain über die Plessenfuhr. Der Pfauengrund-Rundweg umrundet den Sommerrangen und den Kröttenstein (532m). Wir gehen mal links, dann rechts und folgen dem Frankenweg in Richtung Kordigast.

Der Kordigast hat zwei Gipfel: Der Kleine Kordigast hat eine Höhe von 538m, der Große Kordigast von 536m, ist also kleiner. Die Bezeichnungen Groß und Klein beziehen sich hier also nicht auf die Höhe der beiden Gipfel, sondern sind in ihrer historischen Bedeutung nördlich/östlich und südlich/westlich zu verstehen.

Links von uns liegt der Felsen Steinerne Hochzeit am Fuße des kleinen Kordigast. Dort ist auch ein Gasthaus, man müsste dorthin abbiegen. Wenn man zum Plateau des Großen Kordigast möchte, müsste man auch abbiegen und zwar gen Norden. Dann kämen wir auch zur Einzelsiedlung Oberloch am oberen Ende des Pfauengrunds.

Wir gehen durch die Feldflur entlang des Wegs „Oberloch“ nach Giechkröttendorf, folgen einem Wasserlauf und  kommen am Schloss Giechkröttendorf, einem ehemaligen Wasserschloss, vorbei. Man sieht ein dreigeschossiges Gebäude mit angebautem Türmchen und einem Mansardwalmdach.

Durch die Wassergasse kehren wir in den historischen Kern von Weismain zurück. Zurück in Weismain bietet sich ein kleiner Stadtbummel an und natürlich ein Besuch der spätgotischen Stadtpfarrkirche St. Martin, mit Teilen aus dem 15. Jahrhundert und dem sechseckigen Turmaufsatz mit Welscher Haube sowie dem schmucken Steinernen Haus aus dem 16. Jahrhundert mit auffallendem Staffelgiebel. Hier ist das Rathaus. In Weismain finden sich auch Stadtmauerreste mit Türmen und Toren.

Bildnachweis: Von Trollhead [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.64km
Gehzeit:
02:31h

Jede Menge Natur der Fränkischen Schweiz erleben wir auf dieser Runde zum Hausberg der Gemeinde Altenkundstadt, nämlich dem Kordigast. Von dem Kordigast...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.44km
Gehzeit:
03:03h

Der Kordigast-Rundwanderweg führt uns ganz in den Norden des Naturparks Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst und zwar in die Gemarkung der Gemeinde...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.83km
Gehzeit:
04:07h

Das Bärental ist ein kleines Seitental des Weismains ganz im Norden der Fränkischen Schweiz. Von Weismain mit seinem historischen Stadtkern führt...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Schloss GiechkröttendorfWeismaintalKordigastPfauengrundWeismainKröttensteinSteinerne HochzeitSommerrangenNaturpark Fränkische Schweiz – Frankenjura
ivw