Panoramarunde Floh-Seligenthal


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 27 Min.
Höhenmeter ca. ↑308m  ↓308m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Nach Luther könne man Ausschau halten, heißt es zu dieser familienfreundlichen Runde mit etlichen hübschen Aussichten. Um genau zu sein, soll man nach Luthers Wegen schauen. Das könnte leicht sein, denn einer der Wege zwischen Floh-Seligenthal und Schnellbach trägt seinen Namen.

Die Einheitsgemeinde Floh-Seligenthal liegt am Rennsteig und am Südwesthang des Thüringer Waldes sowie am Oberlauf der rund 25km langen Schmalkalde, die in die Werra mündet. Wir starten beim Rathaus und dem Platz der Deutschen Einheit im Ortsteil Floh. Wir wandern gen Süden, queren die Tambacher Straße und die Floh. Mit dem Asbacher Weg geht’s aus Floh heraus, durch die offene Landschaft zur Antenne.

Nach einem ersten kleinen Anstieg haben wir eine schöne Aussicht über Floh-Seligenthal. Nun wandern wir entlang dem geschichtsträchtigen Lutherweg nach Schnellbach abwärts in nordöstlicher Richtung. Wir kommen über den Flohbach. Südlich von uns ist der bewaldete Große Steinberg (497m). Wir queren die Nesselbergstraße und sehen die evangelische Kirche Schnellbach. An ihrer Stelle stand zuvor eine Holzkirche.

Wir biegen in die Brunnenstraße und gelangen auf den Thüringer-Wald-Weg. Es wird die nächsten rund 2,5km bergauf bis auf 645m gehen, was uns einige schöne Aussichten beschert. Entlang von Waldrand und Offenland, links von uns im Tal fließt der Laudenbach. Eine Wanderrast heißt Im Gehäu. Durch ein Wäldchen gelangen wir zur Lichtung Buchborn, hier begegnen wir auch einem Sträßchen, mit dem wir ein kleines Stück entlang der Triftwiesen wandern. Würden wir uns in die andere Richtung, also gen Nordosten, bewegen, kämen wir zum Bergsee Ebertswiese am Mittleren Höhenberg (836m), der wäre grob geschätzt rund 1,4km vom Parkplatz Buchborn entfernt.

Talwärts erreichen wir die Schutzhütte Maßkopf und genießen fantastische Panoramaaussichten über die hügeligen Felder und Wiesen, mit den in die Täler gebetteten Ortschaften und bis zu den Kuppen der Rhön. Herrlich! Wir streifen den nur sonntags geöffneten Waldgasthof Maßkopf. Die letzten rund 1,5km verbringen wir mit Wald, Wiesen und sind flugs in Floh-Seligenthal zurück.

Bildnachweis: Von Gottfried Hoffmann [CC BY] via Wikimedia Commons

Vgwort