Naturschutzweg Lauertalhänge (Stadtlauringen)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 12.16km
Gehzeit: 02:53h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 7
Höhenprofil und Infos

Von Stadtlauringen aus wandern wir gen Nordosten ins Gebiet des Naturparks Haßberge. Die Runde durch Wiesen und Feldflur, mit Heckenstreifen, Gehölzen und Büschen sowie Halbtrockenrasen, umfasst Schutzgebiete wie „Talhänge der Lauer bei Stadtlauringen“ und das Naturschutzgebiet an der Altenburg. Wir wandern entlang der Hangkante zum Lauertal, kommen an Streuobstwiesen vorbei und durchs Mailesbachtal zurück.

Der Markt Stadtlauringen liegt an der Lauer. Die Lauer ist ein 30km langer Fluss, kommt aus Oberlauringen nördlich von uns und mündet bei Niederlauer in die Fränkische Saale. Wir erkunden den Lauergrund. Ausgangsort ist der Marktplatz Stadtlauringen mit Fachwerksensemble bei der Kirche St. Johannes mit spätgotischem Turm und barockem Langhaus sowie beim Rathaus Stadtlauringen.

Wir wandern an den Sportplätzen vorbei und verlassen das Städtchen in östlicher Richtung. Der Naturschutzweg beginnt beim Kreisel, die Runde öffnet sich, wir halten uns links, in nördlicher Richtung. Die heckengesäumte Landschaft beginnt und die Höhe gewinnt. Es geht durch Felder und Wiesen, wir kommen an einem Grabhügel vorbei, links fließt die Lauer, wohin der Hang abfällt und rechts erstrecken sich die Felder.

Dort wo das Kreuz ist, hat man einen schönen Ausguck nach Stadtlauringen, zur Kerlachkapelle und ins Hesselbacher Bergland. Wer ein „reblandgeschultes“ Auge hat, sieht an den Hängen vage die Terrassen einstiger Weinberge. Büsche und Streuobstwiesen, Aussichten über das hügelige Bergland begleiten uns. Dann queren wir die Straße, die Oberlauringen mit Mailes verbindet und sind im Naturpark Haßberge.

Hier kommen wir an den Waldrand und gehen auch ein Stück mit dem Geologieweg. Den verlassen wir und wandern durch die offene Landschaft in den Weiler Mailes mit seiner kleinen Lukaskirche, die im 15. Jahrhundert wurzelt. Nur rund 120 Menschen wohnen in Mailes.

Wir queren nochmal die Straße und wandern im Tal des Mailesbachs. Mit Feld und Auen gelangen wir an die Straße zwischen Wetzhausen und Sulzdorf, biegen nach rechts. Über den Eichelberg gelangen wir per Wiesenpfad in die Bebauung von Stadtlauringen und zum Kreisel sowie auf dem bekannten letzten Stück zum Marktplatz zurück.

Bildnachweis: Von Point er [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.09km
Gehzeit:
02:56h

Der Geologieweg Oberlauringen liegt im unterfränkischen Landkreis Schweinfurt. Oberlauringen ist ein Gemeindeteil des Marktes Stadtlauringen und...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.21km
Gehzeit:
01:46h

Start der Erlebnistour Durch die Toskana der Haßberge ist Birnfeld, ein Ortsteil von Stadtlauringen. Birnfeld liegt direkt am Fuße der Haßberge...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
4.48km
Gehzeit:
01:08h

Zwischen Ebertshausen und Fuchsstadt in der Schweinfurter Rhön erstreckt sich der größte See Unterfrankens. Der Ellertshäuser See ist ein Stausee,...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Schweinfurter WanderlustStadtlauringenNaturpark HaßbergeTalhänge der Lauer bei StadtlauringenLauertal (Fränkische Saale)Mailes (Stadtlauringen)Mailesbachtal (Sulbach)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt