Natur pur rund um Wüstenrot (Schwäbisch-Fränkischer Wald)


Erstellt von: Heilbronner Land
Streckenlänge: 23 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 27 Min.
Höhenmeter ca. ↑441m  ↓441m
Wanderweg WT 6 Natur pur rund um Wüstenrot

Diese mit der Kennung WT 6 markierte Rundwanderung in der Ferienregion Weinsberger Tal startet in Wüstenrot an der evangelischen Kilianskirche in der Ortsmitte. Die Kiliansirche erhielt ihre heutige Gestalt durch Erweiterung im Jahr 1732 und weist im Inneren eine barocke Ausstattung auf, darunter die Orgel von 1784. Durch den Finsterroter Weg verlassen wir Wüstenrot in Richtung Finsterrot.

Es geht über den Alten Hau (492m) nach Finsterrot. Hier stoßen wir auf das Gasthaus Zum Waldhorn, ein im 17. Jahrhundert als hohenlohisches Zollhaus erbauter zweigeschossiger Zierfachwerkbau mit gemauertem Sockelgeschoss. Schräg gegenüber vom Waldhorn befindet sich an der Alten Straße noch ein steinerner Galgenbrunnen von 1731 über einem runden Steintrog.

Dann kommt man zum 2ha großen Finsterroter See. Der Finsterroter See wurde im 16. Jahrhundert als Mühlsee angelegt. Der letzte Müller gab den Mühlenbetrieb in den 1950er Jahren auf und richtete den Finsterroter See als Badesee her. Von Herbst 2007 bis Herbst 2008 war der See zur Sanierung des nicht mehr standfesten Dammes und zur Entschlammung abgelassen, seit 2009 kann in ihm wieder gebadet und geangelt werden.

Durchs Dachsbachtal kommt man zum kleineren Lauxsee und hält sich dann halblinks nach Neuhütten. Durch Neuhütten hindurch wandert man hinauf zum Steinknickle (525m). Auf dem Steinknickle steht der 1957 errichtete Steinknickleturm. Der Steinknickleturm bietet nach Westen Ausblick ins Weinsberger Tal, nach Norden über die Hohenloher Ebene, bei klarem Himmel bis in den Odenwald. Am Fuße des Steinknickleturms gibt es eine Grillstelle und einen Kinderspielplatz.

Durch den Mainhardter Wald wandert man auf dem WT 6 westwärts bis nach Friedrichshof, einem Wohnplatz, der zur Gemeinde Obersulm gehört. Der Friedrichshof wurde 1799 erbaut und wird heute als Fachklinik Friedrichshof von dem Baden-Württembergischen Landesverband für Prävention und Rehabilitation getragen.

Vom Friedrichshof wandert man südwärts ins Naturschutzgebiet Enzwiese, umwandert den Horkenberg (549m) und kommt vorbei am Hochseilgarten und kommt vorbei am Seniorenzentrum Martha-Maria wieder zurück nach Wüstenrot.


Bildnachweis (attribution, via Wikimedia Commons): 1,7 by Ssch; 2,3,4,6 by Rosenzweig; 4 by Missanimouse; 8 by p.schmelzle [CC-BY-SA-3.0]

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Heilbronner Land via ich-geh-wandern.de