Natur-Kulturwanderweg Schalksmühle


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 9.54km
Gehzeit: 02:29h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 83
Höhenprofil und Infos

Nakuwawe, könnte man den abwechslungsreichen Natur-Kulturwanderweg südwestlich von Schalksmühle trefflich abkürzen: kultivierte Natur, mit Wiesen, Feldern, Wäldern, durch das Glörtal und um die Glörtalsperre mit Naturbad. In der Talsperre verläuft die Grenze zwischen dem Märkischen Kreis und dem Ennepe-Ruhr-Kreis. Ebenso ist die Talsperre am Schnittpunkt zwischen Bergischem Land und Sauerland.

Start ist im Örtchen Rotthausen und von dort geht’s gen Norden. Reeswinkler Weg, Auf dem Mühlenfeld, heißen die ersten Sträßchen, die von Feldfluren umgeben sind. Wir wandern zur Glörtalsperre, drehen eine Kehre durch den Wald Hahbröcke und gelangen in den Uferbereich der Talsperre, die auch von einem Rundweg umspannt wird.

Die Glörtalsperre staut die Glör. Das macht sie seit 1904. Die Glörtalsperre sorgt für die Abgabe von Betriebswasser an die wasserkraftnutzenden Werke im Glörtal und im unteren Volmetal. Auch reguliert ihr Wasser den Stand der Ruhr und kann sie bei Niedrigwasser auffüllen. Am nördlichen Ufer ist eine Badestelle. Das Wasser der Glörtalsperre gilt als sehr gut. Rundherum steht nämlich Wald. Da es, der Hiesige, hier im Südweststau des Rothaargebirges, weiß ein Lied davon zu singen, in der Gegend viel Niederschlag gibt, ist der Durchfluss auch gut. In Sachen Feuchtigkeit kann diese Ecke des Sauerlandes es fast mit dem direkten Alpenvorland, dem Oberharz oder dem Hochschwarzwald aufnehmen.

Wir wandern über die Staumauer und kommen zu gastronomischen Angeboten, um einem Parkplatz und die Badestelle herum sowie an der Jugendherberge Glörsee vorbei. Dann passieren wir die Bächlein Logrötker Bach und Hellertsiepen an einem Arm der Glörtalsperre, wandern durch den Wald „Über der Logrötke“ und kommen zur Glör am anderen Arm der Glörtalsperre.

Wir wandern mit der Glör durch ihre Aue und begegnen einigen kleinen Quellen und Bächen, die ihr zufließen. Die Glör wird bei einem kleinen Teich gequert und mit Wald nebst abwechslungsreicher Feldflur wandern wir den Weg Herberge an dem kleinen Weiler Herberge vorbei, die Herbecke querend mit Wiesen und Feldern links wie rechts, geht’s nach Rotthausen zurück.

Bildnachweis: Von HansPeter [CC BY] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.78km
Gehzeit:
01:38h

Mit der Kennzeichnung A1 hat der Sauerländische Gebirgsverein (SGV) an der Glörtalsperre im Schnittpunkt von Bergischem Land und Sauerland einen...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.56km
Gehzeit:
03:18h

Die Wanderung durch das nördliche Sauerland startet in Breckerfeld auf dem Wanderparkplatz. Über den Wanderweg X 20 geht es zur Ortschaft Wahnscheid....

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
18.13km
Gehzeit:
04:54h

Die dritte Tageswanderung auf dem Volme-Höhen-Weg, der auf knapp 100km Witten im Ruhrgebiet mit Olpe im Sauerland verbindet, startet in der Hansestadt...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Haus GlörtalRotthausen SchalksmühleGlörtal (Volme)Jugendherberge GlörseeLogrötker Bach (Glör)Hellertsiepen (Glör)Herberge (Schalksmühle)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt