Mühlenwanderweg Schlaubetal


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 78 km
Gehzeit o. Pause: 17 Std. 34 Min.
Höhenmeter ca. ↑987m  ↓987m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der Mühlenwanderweg im Naturpark Schlaubetal südöstlich von Berlin ist eine Strecke für Naturliebhaber und Romantiker. Er führt durch das idyllische Schlaubetal vorbei an zahlreichen Mühlen, denen er seinen Namen verdankt.

Auf 80 Kilometern führt der Mühlenwanderweg von Müllrose über Neuzelle und wieder zurück. Dabei wandern wir durch eine Landschaft, die wesentlich von der Schlaube geprägt ist, einem 27km langen Zufluss der Oder.

In fünf Tageswanderungen durchs Schlaubetal

Die Wanderung auf dem Mühlenwanderweg beginnt in Müllrose, dem Tor zum Schlaubetal. Auf dieser ersten Tagesetappe wandern wir vorbei am Müllroser See und passieren hier die erste Mühle. Weiter geht es zum Katharinensee, bevor wir die Ragower Mühle erreichen. Entlang des Hammersees führt der Weg bis zum Forsthaus Siehdichum. Hier kehren wir ein.

Die zweite Etappe auf dem Mühlenwanderweg startet ab Siehdichum. Auf knapp 15 Kilometern wandern wir vorbei an der Schlaube-Quelle in Dammendorf und erreichen die nächsten Mühlen: die Brehmsdorfer Mühle sowie Kieselwitzer Mühle. Wenn Zeit und Interesse besteht, kann ein Abstecher zur Klingen-, Janke- und Walkenmühle unternommen werden, bevor das Etappenziel am Wirchensee erreicht wird.

Vom Wirchensee aus starten wir zur dritten Etappe nach Neuzelle. Der Weg führt durch ein idyllisches Waldstück und vorbei am Kobbelner Stein, dem zweitgrößten Findling Brandenburgs. In Neuzelle ist besonders das barocke Kloster einen Besuch wert, bevor es auf der vierten Etappe weiter geht nach Kieselwitz.

Ist auf dem Hinblick keine Zeit geblieben, die Kieselwitzer Mühle, wie auch die Klingen-, Janke- oder Walkenmühle zu besichtigen, so besteht auf dieser Wegstrecke abermals die Möglichkeit, denn wir befinden uns bereits auf dem Rückweg nach Müllrose. Die letzte Etappe des Mühlenwanderwegs beginnt ins Kieselwitz. Vorbei an den schönen Fachwerkkirchen in Grunow und Mixdorf folgen wir dem naturnahen Weg zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung. Hier, in Müllrose, endet der Mühlenwanderweg.

Bildnachweis: Von J.Rzadkowski [CC BY-SA 3.0 de] via Wikimedia Commons

Vgwort