Moosturm-Rundwanderung (Schwarzwald)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 19 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 30 Min.
Höhenmeter ca. ↑829m  ↓829m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Auf dieser Runde ist ohne Moos nichts los. Vom Moosbächle über die Kronebene, die Moosturmstraße zum Mooskopf mit Moosturm, hinab über den Moosturmweg, zur Kapelle in Kalikutt, über den Klausenbach wieder zurück zum Parkplatz Moosbach – 5-6 Stunden durch das Grüne des Schwarzwalds! Vesper nicht vergessen.

Wir sind im Mittleren Schwarzwald, südwestlich von Oppenau und nordwestlich von Bad Peterstal-Griesbach. Genauer: in der Gemeinde Nordrach und dessen Ortsteil Nordrach-Kolonie. Von dort aus erreichen wir den Wanderparkplatz Moosbach am Moosbächlein, das in die Nordrach fließt, wie wir auf dem Weg zum Start bemerkt haben.

Über den Ebener Weg kommen wir zur Kornebene, einem Wanderknotenpunkt mit Spielplatz und dem Naturfreundehaus Kornebene, das zeitlich begrenzt in der Saison bewirtschaftet ist. Wir gehen auf das Ameisenwegle. Es geht talwärts und auch im Zickzack. Nach rund 3,4km sind wir bei etwa 400m am tiefsten Punkt der Runde und schwingen uns die nächsten 3,8km bis zum Höhepunkt auf den Mooskopf.

Die Moos ist ein sagenumwobener Höhenzug und trennt das Renchtal vom Kinzigtal. Dicht und dunkel war der Wald hier einst und lud zu finsteren Geschichten ein. Zum Beispiel um den Mönch Moospfaff, der eine Hostie auf dem Weg zu seiner letzten Ölung verloren hatte und seitdem dort rumgeistert, dabei Menschen in die Irre führt. Simplicius Simplicissimus, eine Romanfigur von Grimmelshausen aus der Zeit des Barock, soll hier gewohnt haben.

Wer auf jeden Fall auf dem Höhenzug war, war Lothar, der Orkan, von dem noch Spuren der einstigen Verwüstung zu sehen sind. Wir kommen zum Moosturm. Er wurde 1890 gemauert und bietet Aussichten über den Schwarzwald.

Der Moosturmweg bringt uns in tiefere Lagen und wenn der Wald ein wenig weicht, Wiesen und eine Straße sichtbar werden, sind wir auf der Kalikutt mit einem Höhenhotel nebst Restaurant und einer kleinen Kapelle benachbart. Wenn wir an dieser vorbei sind, biegen wir rechts ein. Aufwärts! Wenn wir gut 13,8km unter den Sohlen haben, geht es durch Wald wieder abwärts an den Klausenbach, der auch in die Nordrach mündet. Nach der Bachpassage sind es noch 3km durch den Schwarzwald bis zum Parkplatz.

Bildnachweis: Von Stefan Karl [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort