Moorbachtal-Schleife von Altwied nach Monrepos


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 37 Min.
Höhenmeter ca. ↑365m  ↓365m
Kein Wegzeichen hinterlegt

In einer malerischen Wied-Schleife liegt auf einem Felssporn Burg Altwied, der historische Stammsitz der Grafen zu Wied. Von hier startet die etwa 10km lange Rundwanderung durchs Moorbachtal zum früheren Schloss Monrepos.

Die Wanderung startet direkt an der Burg Altwied und führt über die steinerne Bogenbrücke über die Wied ins Naturschutzgebiet Auf der Hardt. Hier finden sich ursprüngliche Streuobstwiesen mit Hecken aus Hasel, Schwarzdorn, Holunder, Salweide und Rotem Hartriegel.

Wir folgen dem Moorbach aufwärts mit der Wandermarkierung einer stilisierten Wildsau und gelangen über die Fürst-Friedrich-Wilhelm-Hütte bis zur Landstraße, die von Segendorf kommt. Die Wege hier sind teilweise zugewachsen und umgestürzte Bäume machen die Wanderung durchs Moorbachtal etwas beschwerlich. Feste Schuhwerk und ein gutes Maß Aufmerksamkeit sind Pflicht.

Jetzt erreicht die Moorbachtal-Schleife das Gebiet, auf dem früher das Schloss Monrepos stand. Monrepos – zu Deutsch: Meine Ruhe – wurde früher auch weißes Schloss genannt wegen seiner leuchtenden Fassade, die sich vor dem dichten Laubwald abhob. 1969 allerdings wurden die Reste des Schlosses Monrepos abgerissen. Übrig geblieben sind nur einige Nebengebäude.

Eines der Nebengebäude ist das Palais der Prinzessinnen, in dem seit 1988 das Eiszeitmuseum Monrepos untergebracht ist. Es werden Funde mit Weltgeltung präsentiert, die aus der Erforschung des Neuwieder Beckens stammen.

In dem Wald rund um Monrepos sind viele exotische Bäume – darunter auch Mammutbäume – angepflanzt, die Prinz Maximilian zu Wied von seinen Forschungsreisen mitgebracht hatte. Nahe beim Schloss befindet sich der fürstlich-wiedische Waldfriedhof, der Carmen-Sylva-Ruheplatz. Am Mammutbaum vorbei trifft man auf den Rheinhöhenweg, der uns wieder zurück zum Ausgangspunkt bei Burg Altwied bringt.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort