Marchhügelpfad von Hugstetten nach Neuershausen (Breisgau)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 56 Min.
Höhenmeter ca. ↑116m  ↓122m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Marchhügel bezeichnet den südlichen Teil des Nimbergs, über den der Nimbergpfad als Rundweg führt. Der Nimberg insgesamt ist eine Anhöhe Lössboden auf dem Felsgestein. Im südlichen Teil ist die Gemeinde March mit ihren vier Ortsteilen, von denen wir auf dieser Strecke einen Teil kennenlernen werden, allen voran die Orte Hugstetten als Start und Neuershausen als Ziel.

Dazwischen umgehen wir March mit Buchheim. Der vierte Ort Holzhausen liegt westlich unserer Route. Übrigens haben alle Marchorte einen Adelssitz.

Wir starten im Hugstetten am Bahnhof und halten uns gen Norden, folgen der Straße Am Bahnhof und der Landstraße. Rechts erstreckt sich eine Grünfläche und wir biegen in die Dorfstraße ein und dann nach rechts (Am Felsenkeller). Gegenüber vom Bauhof liegt das Alte Schloss Hugstetten, das mal zur Verwaltung vom Schloss Hugstetten genutzt wurde. Das Schloss Hugstetten geht vermutlich auf die Burg Hugstetten zurück. Das Schloss wurde 1805 gebaut, hat drei Geschosse und sieben Fensterachsen und hatte berühmte Gäste, zum Beispiel Felix Mendelssohn Bartholdy. Ein Teil des Schlosses ist der Öffentlichkeit zugänglich.

Wir kommen zum Heimatmuseum Hugstetten und zur Martin Luther Kirche, die war mal katholisch. Die Kirche links von uns gehen wir weiter zwischen Park und offener Landschaft, durch Ackerflächen und umrunden Hugstetten, March und Buchheim. Damit sind wir gut 3,5km beschäftigt wobei für weitere Abwechslung das Auf und Ab sorgt. Wenn wir am Rand von Buchheim wieder auf Häuser treffen, haben wir etwa 4,6km unter den Sohlen.

Wir gehen den Rebstuhlweg und Burgunderweg entlang und verlassen Buchheim bald wieder und machen eine Schlaufe um Neuershausen wobei wir an einer Kapelle vorbei kommen. Durch die Felder gehen wir von Norden her nach Neuershausen und begegnen der Kirche St. Vincentius, die 1761 eingeweiht wurde und einige schmucke Stücke als Ausstattung ihr eigen nennt.

Wir gehen durch die Rathausstraße, kommen am Schlossspielplatz vorbei und zur Bushaltestelle Neuershausen Sonne, dem Ziel des Wegs. Das Schloss zu Neuershausen wurde 1783 fertiggestellt und galt seinerzeit als eines der prächtigsten Herrenhäuser. Es ist in Privatbesitz.

Bildnachweis: Von Commanderfünf (Diskussion)  - Selbst fotografiert, Gemeinfrei, Link

Vgwort