Maintalhöhenringweg


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 152.26km
Gehzeit: 38:35h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 39
Höhenprofil und Infos

Von Aschaffenburg nach Gemünden, dem Verlauf des Mains um den Spessart herum folgend, wandert man auf dem Maintalhöhenringweg, einem „historischen“ Wanderweg des Spessartbunds, der heute nicht mehr betreut wird. Die Route ist aber nach wie vor begehbar. Höhen und Täler wechseln sich ab. Die Wanderung ist anspruchsvoll und aussichtsreich.

Um auf dem Maintalhöhenringweg zu wandern, braucht es Kondition und Erfahrung. Dafür wird der Wanderer auf seiner Tour hinauf auf die Berge des Spessarts und durch das Maintal mit großartigen Aussichten belohnt. Die Strecke umfasst etwas mehr als 150 Kilometer und lässt sich in sieben Etappen einteilen. Unterwegs bieten sich zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.

Auf dem Maintalhöhenringweg

Die Tour auf dem Maintalhöhenweg beginnt in Aschaffenburg. Die Stadt hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, unter anderem sind Schloss Johannisburg, die Basilika St. Peter und Alexander sowie das Pompejanum lohnenswert, weshalb es sich lohnt, hier einen Tag zu verweilen, bevor wir zur Wanderung aufbrechen.

In südliche Richtung wandern wir auf der ersten Etappe über Sulzbach am Main und durch den Hutmannswald nach Hofstetten. Hier beginnt die zweite Etappe. Sie führt auf die Heinchsthöhe und durch das Elsave-Tal. Von der Ruine der Klingenburg genießen wir einen wunderbaren Ausblick auf das Maintal, bevor wir das Etappenziel Großheubach erreichen.

Beginnend in Großheubach führt die dritte Etappe vorbei am Kloster Engelberg nach Collenberg. Nach einem steilen Anstieg erreichen wir Dorfprozelten, Tagesziel und Ausgangspunkt für die vierte Etappe. Diese verläuft über Stadtprozelten, Faulbach und Hasloch nach Wertheim.

Dort nimmt Etappe fünf ihren Anfang. Der Weg führt durch einen dichten Eichenwald zum Kloster Triefenstein, für dessen Besichtigung sich der Wanderer etwas Zeit nehmen sollte. Weiter geht es zum Tagesziel Marktheidenfeld. Hier beginnt die deutlich entspanntere sechste Etappe. Wir folgen dem Verlauf des Mains bis nach Lohr am Main.

Lohr ist Ausgangspunkt für die siebte und letzte Etappe. Sie beinhaltet zwei anspruchsvolle Steigungen auf die Anhöhen des Spessarts, dazu unberührte Natur und wenig Besiedelung, so dass absolute Ruhe und Erholung auf dem letzten Streckenabschnitt garantiert sind. In Gemünden endet der Maintalhöhenringweg.

Bildnachweis: Von Michielverbeek [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.46km
Gehzeit:
03:51h

Für das Räuberland steht hier der Erzwilderer Hasenstab Pate, der wurde 1716 in Rothenbuch geboren, als vogelfrei erklärt und 1773 von einem kurmainzischen...


Die richtige Unterkunft am Weg: von Booking und Airbnb
Wie man sich bettet, so liegt man. Finde die passende Unterkunft - egal ob Hotel oder Pension, Ferienwohnung oder private Wohnung. Wir haben sie alle.

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Pflochsbach (Lohr am Main)Lohr am MainSchippach (Elsenfeld)Röllfeld (Klingenberg)Langenprozelten (Gemünden am Main)AschaffenburgGemünden am MainStadtprozeltenSulzbach am MainClingenburgCollenbergDorfprozeltenHaslochKreuzwertheimRettersheim (Triefenstein)Kloster TriefensteinLengfurt (Triefenstein)MarktheidenfeldZimmern (Marktheidenfeld)Erlach am Main (Neustadt am Main)GroßheubachMiltenbergMaintal (Rhein)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt