Lemberger Rothenberg-Weg


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 21 Min.
Höhenmeter ca. ↑238m  ↓238m
Lemberger Rothenberg-Weg Wegzeichen Beschilderung

Der Lemberger Rothenberg-Weg ist für Naturfreunde das reinste Vergnügen. Der beliebte Rundwanderweg führt durch eine naturbelassene, idyllische Landschaft. Höhepunkt ist sicherlich der Ausblick vom Gipfel des Rothenbergs (414m).

Knapp zehn Kilometer bemisst der beliebte Rundwanderweg in der Pfalz. Auf naturbelassenen Waldpfaden führt der Rothenberg-Weg vorbei an imposanten Felsformationen aus rotem Sandstein, der in allen Farb- und Formvarianten fasziniert. Im Rodalb-Tal folgen wir idyllischen Bachläufen und genießen schließlich vom Gipfel des Rothenbergs die herrliche Aussicht über den Pfälzerwald bis zum Trifels. Der rund zehn Kilometer lange Rundweg ist gut ersichtlich mit einem weißen Geist auf rotem Grund markiert.

Wegbeschreibung für den Rothenberg-Weg

Der Rothenberg-Weg startet auf dem Parkplatz des Sportgeländes in Lemberg. Sofort geht es bergauf, und die ersten Felsformationen rücken in den Blickpunkt. Wir genießen den imposanten Anblick der Felsenlandschaft, die sich entlang des Weges links und rechts auftürmt, während wir dem Weg weiter folgen. Dieser führt bald in ein dichtes Waldgebiet. Der Pfad ist hier naturbelassen, aufgrund der verschiedenen Wurzeln und Steine, die es zu bewältigen gilt, ist festes Schuhwerk unbedingt empfohlen.

Wir erreichen das Keimskreuz, einem Denkmal, das zu Ehren des Erlenbrunner Försters Keim errichtet wurde, welcher an dieser Stelle von einem Wilderer erschossen wurde. Nachdem wir einen leichten Anstieg bewältigt haben, führt uns der Weg weiter unterhalb des Mühlberg-Gipfels entlang.

Wir passieren das Wanderheim Drei Buchen und im weiteren Verlauf des steinigen Weges weitere Felsmassive, ehe wir das zauberhafte Rodalb-Tal erreichen. Hier, in dem dem Quellgebiet der Rodalb, bietet das Wasserbiotopen wichtigen Lebensraum für eine vielfältige Flora und Fauna. Entsprechend reizvoll gestaltet sich dieses Wegstück.

Nachdem wir den malerischen Moosbachweiher hinter uns gelassen haben, folgen wir dem Weg hinauf zum 414 Meter hohen Gipfel des Rothenberges. Von dem unmittelbar darunter liegenden Aussichtspunkt Gottfriedsruhe erstreckt sich eine grandiose Aussicht. Dies ist der ideale Ort, um Rast zu machen und die beeindruckende Naturlandschaft auf sich wirken zu lassen. Nachdem wir schließlich den Rothenfelsen umrundet haben, kehren wir zurück auf den Rundwanderweg und folgen diesem zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Bildnachweis: Von Tara2 [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort