Leienfelser Türmchen und Burgruine Bärnfels Runde bei Graisch (Fränkische Schweiz)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Stunden 31 Min.
Höchster Punkt: 589 m
Tiefster Punkt: 477 m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Mit gemütlichem Rundumgucken werden wir wohl so um die 4 Stunden unterwegs beschäftigt sein. Abwechslungsreich geht es dabei auf und ab, zum Leienfelser Türmchen (545m) nach Leienfels (Ortsteil von Pottenstein) mit dem Schloßberg (590m) nebst Burgruine, am Reitersberg vorbei zur Burgruine Bärnfels in der Gemeinde Obertrubach mit sehr markantem Felsenturm und zur Reibertsloch-Höhle, einem Geotop in einem Dolomitfelsen. Die typische Wald- und Felslandschaft der Fränkischen Schweiz läßt dabei natürlich nicht eine Minute lang Langeweile aufkommen.

Unser Startpunkt ist ein Parkplatz, östlich von Graisch gelegen. Um diesen Ort herum liegen alleine schon 17 Kletterfelsen! Wir genießen die frische Waldluft, auf, ab und hinauf zum Leienfelser Türmchen (545m), wo sich auch einige Kletterfelsen anbieten, mit interessanten Namen übrigens. Wir durchqueren dann Leienfels und gehen hinauf zum Schloßberg (590m) mit der Burgruine. Die Spornburg entstand um 1300 und ihr Name bezieht sich vermutlich auf „Löwenfels“. Spannend ist auch der Gebäuderest am „Kalten Eck“.

Die nächsten 1,5km geht es durch den Mischwald sowie offener Landschaft hinunter, bevor es an die Flanke des Reiterbergs geht, dessen Gipfel mit 536m angegeben ist. Nächster Höhepunkt ist die Burgruine Bärnfels im gleichnamigen Örtchen. Die Burg entstand um 1330 auf einem Sporn, der ist sehr einprägsam, weniger die Bezeichnung des Bergs: Bergschmidtknock. Die Familie von Egloffstein wurde bereits im 14. Jahrhundert so genannt und sie hat die Burgruine wieder erworben.

Durch die Bärnfelser Dorfstraße verlassen wir den Ort und kommen im Wald zum Geotop Reibertsloch-Höhle. Die Runde führt uns auf den nächsten gut 5km überwiegend durch den Wald. Erst bei Weidenhüll stoßen wir wieder auf besiedeltes Gebiet. Von dort bis zum Ausgangsort ist es nur noch 1km, den wir entlang eines Sträßchen zurücklegen.

Bildnachweis: Von Kapege.de - Eigenes Werk, CC BY 3.0, Link

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.