Lechweg Etappe 4 Holzgau - Elbigenalp


Erstellt von: wetomiel
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 12 Min.
Höhenmeter ca. ↑735m  ↓782m
Wegweiser Lechweg

Highlight der vierten Etappe auf dem Lechweg zwischen Holzgau und Elbigenalp ist ganz sicher die spektakuläre Fußgängerhängebrücke über die Höhenbachtalschlucht oberhalb von Holzgau. Natürlich beinhaltet aber auch diese Etappe wieder einige schöne Ortschaften und unglaublich schöne Natur, die diese Etappe wieder einmal zu einem kurzweiligen Vergnügen machen.

Kaum dass wir Holzgau auf dem Lechweg wandernd verlassen haben, treffen wir auf die erwähnte Fußgängerhängebrücke. Mit über 200m Länge und einer maximalen Höhe von 110m überspannt die Brücke die Höhenbachtalschlucht – spektakulär. Wem die Überquerung dann doch etwas zu viel Mut abverlangt, der folgt einfach dem Weg weiter hinein in das Tal und kommt so zusätzlich in den Genuss, den Simmswasserfall zu bewundern.

Am Café Uta angekommen, macht der Weg dann wieder kehrt und trifft bald wieder mit dem Weg, welcher von der Fußgängerhängebrücke kommt, zusammen. Alles in allem ein lohnender Umweg. Von nun an führt uns der Lechweg durch das Landschaftsgebiet Schigge, einem ausgedehntem Waldgebiet, welches wir teilweise über Holzstege wandernd durchqueren.

Nach einigen Kilometern treffen wir auf die Talstation der Jöchelspitzbahn, und dahinter steuert der Lechweg nun, vorbei an der Seesumpfkapelle, die Ortschaft Bach an. Wer mag, kann nun in Bach kurz Einkehren oder gleich die letzten Kilometer bis zum heutigen Etappenziel in Elbigenalp in Angriff nehmen.

Die Strecke bis nach Elbigenalp ist als einfache Wanderstrecke, meist ganz nahe entlang des Lechs, ziemlich einfach zu bewältigen. Die Wegführung wurde sicher mit Bedacht gewählt, sollten die Wanderer doch noch ausreichend Kraft zur Erkundung von Elbigenalp mitbringen.

Elbigenalp ist nicht nur das geografische Zentrum des Lechtals, sondern neben der Schnitzkunst vor allem durch einige prominente Persönlichkeiten bekannt. So verbrachte etwa die Mutter von Bayerns König Ludwig II viel Zeit hier in Elbigenalp. Berühmt aber wurde Elbigenalp vor allem durch seine „Geierwally“, Anna Steiner-Knittel, die hier geboren wurde. Entsprechend vielseitig und abwechslungsreich zeigt sich Elbigenalp den eintreffenden Wanderern.

Lechweg Etappen


Lechweg Etappe 1, Lechweg Etappe 2, Lechweg Etappe 3, Lechweg Etappe 4, Lechweg Etappe 5, Lechweg Etappe 6, Lechweg Etappe 7

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.