Launsbach

Launsbach bildet zusammen mit Wißmar und Krofdorf-Gleiberg die Gemeinde Wettenberg, Teil des Gleiberger Lands nördlich von Gießen. Seit Mitte der 1990er Jahre gibt es in Launsbach das Bürgerprojekt Belzgass. Hinter dem Namen verbirgt sich eine Art lebendiges Museum: Der Belzgasshof ist nämlich ein ehemaliger Bauernhof, noch original wie in den 1950er Jahren. Vor allem Kinder werden die vielen Tiere - Kühe, Schafe, Ziege, Schweine und Hühner - gerne besuchen.

Die Heimatstube Launsbach befindet sich im historischen Backhaus des Örtchens. Hier sind eine ortstypische, historische Wohnküche und die gute Stube (e gout Stobb, wie es vor Ort heißt) original aufgebaut. Außerdem sind landwirtschaftliche Geräte und Gebrauchsgegenstände ausgestellt.

Zum Baden und Angeln lädt der Launsbacher See unweit von Launsbach ein. Der 7ha große See ist eine ehemalige Kiesgrube und besteht aus drei Becken. Im mittleren ist Baden erlaubt. Die anderen beiden Becken sind vor allem bei Vögeln beliebt: Sie nutzen den Launsbacher See je nach Bedarf als Kinderstube oder als Rastplatz.