Lambacher Runde zum Helmwald und zur Europäischen Wasserscheide


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 43 Min.
Höhenmeter ca. ↑428m  ↓428m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Es wird mystisch im Grenzbereich, zwischen Lambach und der Europäischen Wasserscheide an der Grenze zwischen Deutschland und Tschechien. Lambach besteht aus wenigen Häusern und in der Hauptsache aus einem großen Familienhotel. Zudem erwartet einen ein Märchen- und Gespensterschloss in einer Jugendstilvilla. Grenzen haben ja immer etwas Faszinierendes!

Wir sind im Landkreis Cham im Naturpark Oberer Bayerischer Wald. Die Kreisstadt Cham liegt westlich von unserer Wanderrunde durch den Wald. Lambach gehört zum Markt Lam. Start ist beim Gedenken an den Königlichen Oberstbergrat F.X.V. Baader auf einem Parkplatz mit Holzwegtor und an dem der Lambach vorbeifließt.

Das Märchen- und Gespensterschloss Lambach (Eintritt) ist in einer Jugendstilvilla von 1905. Die Willmannvilla ist die letzte Glashütten-Herrenvilla im Landkreis Cham und steht unter Denkmalschutz. Wir sehen einen asymmetrisch gegliederten Walmdachbau mit Risaliten und geschweiften Giebeln, Erker und Eckturm – ein Märchenschlösschen. Im Inneren sind in den Räumen Märchendarstellungen von Andersen und den Gebrüdern Grimm oder Tausendundeiner Nacht aufgebaut. Da sitzt das Aschenputtel mit den Täubchen oder der Kaiser steht mit den neuen Kleidern vorm Spiegel. Im Keller erwartet einen die Hexenküche und Graf Dracula. 

Wir wandern langsam und stetig bergauf und kommen der Grenze immer näher, durch den Herrenwald und zum Ausblick Osser, streifen beim höchsten Punkt der Runde den Helmwald (1.102m) und sind an der Europäischen Wasserscheide von Elbe und Donau – Nordsee und Schwarzes Meer.

Weiter mit Waldbegleitung, nun schrittweise wieder talwärts, geht es zur Wanderrast Zwieseleck mit Bänken und Kreuz. 6,3km sind wir in etwa jetzt gewandert. Auf den letzten 3km geht es etwas steiler hinunter und wir kommen beim Familienhotel Lambach wieder aus. Auf dem Areal steht auch eine kleine Kapelle.

Bildnachweis: Von Sasik2 [GFDL] via Wikimedia Commons

Vgwort