Löwenpfad Höhenrunde Bad Ditzenbach


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 21 Min.
Höhenmeter ca. ↑486m  ↓486m
Löwenpfad Höhenrunde

Dieser Löwenpfad im Oberen Filstal startet in Bad Ditzenbach, einem staatlich anerkannten Heilbad auf der Schwäbischen Alb. Es geht über die Höhen am Albtrauf mit vielen schönen Aussichten.

Bad Ditzenbach liegt im Landkreis Göppingen, der über 19 Naturschutzgebiete verfügt, in dem sechzig Burgen und Schlösser stehen und drei Heilbäder die Gesundheit fördern. An der Höhenrunde von Bad Ditzenbach können wir von allen drei Urlaubszutaten Kostproben nehmen und viel Albtrauf pur haben.

Start ist am Rathaus in Bad Ditzenbach, das auf der anderen Fils-Seite als Heilbad die Vinzenz-Therme bietet. Wir biegen beim Rathaus in die Helfensteinstraße, kommen am Haus des Gastes vorbei bis an die Fils und halten uns Richtung Hiltenburg. Zu der sollten wir einen Abstecher vom Weg machen.

Die Hiltenburg, von der aus man eine herrliche Aussicht genießt, steht auf dem 717m hohen Schlossberg und das urkundlich bei Nennung seit 1289. Sie war Sitz eines Amtmannes der Grafen von Helfenstein. Die Familie verlegt ihren Hauptwohnsitz jedoch nach der Zerstörung der Burg 1516 nach Wiesensteig auf die Burg Reußenstein (Löwenpfad Filsursprung-Runde). Man sieht einige Mauerreste und auf den Resten des östlichen Bergfrieds wurde eine Aussichtsplattform montiert.

Wir sind noch nicht in den Höhen, wenn wir an Gosbach vorbeikommen, das sich rechterhand des Wegs befindet. Erst ab den Wegen Alte Steige und Neue Steige machen wir mehr Höhenmeter, kommen an einer Grillstelle vorbei und zum Aussichtspunkt Tierstein mit hübschen Trauf-Blicken. An der Stelle haben wir 737m. Zahlreiche weitere Aussichten erwarten uns beim 780m hohen Ofen und über die Schonterhöhe.

Bei der Schonterhöhe gelangen wir zum Naturschutzgebiet Oberer Berg mit weiteren fantastischen Blicken vom Oberbergfels (rund 750m). Echt erhaben! Dann geht es knackig hinab nach Bad Ditzenbach, dort an der jüngeren katholischen Kirche St. Laurentius vorbei zum Rathaus zurück.

Bildnachweis: Von jost77 [GFDL] via Wikimedia Commons

Vgwort