Kurze Runde von Muggendorf zum Aussichtspunkt Frauenstein (Fränkische Schweiz)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 3 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 4 Min.
Höhenmeter ca. ↑213m  ↓213m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Es muss ja nicht immer gleich eine ausgewachsene Tagestour sein. Wer auf der Suche nach einer kurzen, aber dennoch knackigen Wanderung im Herzen der Fränkischen Schweiz ist, der kann sich mit diesem kleinen Rundweg hervorragend behelfen.

Startpunkt der Runde ist Muggendorf, Namensgeber des Muggendorfer Gebürgs, dem Kernland der Fränkischen Schweiz. Muggendorf liegt im Wiesenttal und hier, direkt an der Wiesent, steht auch der alte Bahnhof Muggendorf.

Der alte Bahnhof ist mittlerweile zum Informationszentrum Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst ausgebaut worden. Der Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst wurde 1995 eingerichtet und ist nach dem Naturpark Altmühltal der zweitgrößte Naturpark in Bayern.

Vom alten Bahnhof in Muggendorf folgen wir zunächst der Talroute des Leo-Jobst-Wegs (Markierung rotes Kreuz) in Richtung Behringersmühle. Nach gut einem halben Kilometer folgt man dem Adolf-Wunder-Steig rechts hinein in den Alten Graben.

Wir wandern nun Richtung Trainmeusel und erreichen später eine kleine Straße. Hier gehen wir rechts und verlassen die Straße nach rund 350m wieder. Wir folgen nun dem mit einem grünen Kreuz markierten Weg. Von der Höhe genießt man einen schönen Blick zur Burg Neideck.

Dann geht’s wieder hinein in den Wald und wandert weiter bis zu einem Felsvorsprung, der durch ein Edelstahlgeländer gesichert ist. Wir sind am Aussichtspunkt Frauenstein und genießen den herrlichen Blick auf Muggendorf und hinein ins Wiesenttal.

Vom Frauenstein geht’s jetzt wieder hinab ins Wiesenttal. Wir folgen weiterhin der Markierung grünes Kreuz und genießen beim Rückweg vom Frauenstein die ganze Zeit über die schöne Sicht auf Muggendorf, bevor wir im Ort wieder ankommen.

Bildnachweis: Von Ermell [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons