Küppeltour


Erstellt von: 'Maja'
Streckenlänge: 18 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 4 Min.
Höhenmeter ca. ↑759m  ↓759m
Wegzeichen

Die „Küppeltour“ ist ein neues Wanderwegeprojekt (Eröffnung  in 2019)  der Verbandsgemeinde Diez und Teil des Konzepts der "Lahn-Facetten".

Der gut 17  km lange Rundwanderweg, der als Premiumwanderweg zertifiziert ist, verläuft über die Taunushöhen und umrundet dabei unter anderem den Namensgeber „Küppel“ – eine kuppelförmige Erhebung zwischen Steinsberg und Wasenbach. Wunderschöne, gut zu gehende Waldpassagen wechseln sich mit Abschnitten über freies Feld mit grandiosen Aus- und Weitblicken in den Taunus, den Westerwald und das Lahntal ab.

Die Küppeltour startet in Balduinstein und führt zunächst am Schloss Schaumburg vorbei.Danach verläuft der Weg über alte Pfade zu den früher fürstlichen Teichanlagen weiter. Auf Wirtschaftswegen geht es hoch in Richtung Habenscheid. In der Hausung Habenscheid befindet sich ein Feldkirche – eine der ältesten Kirchen Mittelnassaus.  Auf Feld- und Waldwegen sowie auf einem wieder hergestellten Pfadabschnitt führt der Weg weiter nach Wasenbach.

Über Wirtschafts- und Waldwege erreicht man den höchsten Punkt der Tour – mit Blick auf den Namen gebenden „Küppel“ (268 m). In westlicher Richtung umrundet der Weg nun Steinsberg, dabei führt der Weg über einen revitalisierten Pfad mit Blick in das Rupbachtal und auf die Steinsberger Leien (hier lohnt sich ein Abstecher). Im Nordwesten von Steinsberg stößt der Weg auf den Lahnwanderweg und führt auf gleicher Wegstrecke durch das Höllloch, am Gabelstein vorbei, wieder zurück nach Balduinstein.

April 2019

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © 'Maja' via ich-geh-wandern.de