Wasenbach

Tourist-Information DiezTourist-Information Diez

Wasenbach ist die südlichste Ortsgemeinde innerhalb der Diezer Pforte. Der Ort liegt auf 200m ü. NN im Übergang vom Balduinsteiner Lahntal zur Hochfläche des Einrich. Bei Wasenbach liegen die Überreste des Kloster Bärbach, einem ehemaligen Klarissenkloster von 1330.

Die Ruinen des Klosters Bärbach sind in einem Seitental des Rupbachs in Richtung Schönborn auf dem Einrich zu finden. Zu den erhaltenen Mauerresten gehören Nordwand und Giebel der gotischen Klosterkirche. 1567 wurde das Kloster aufgelöst und stand danach leer. Um 1584 wurden die Klostergebäude zerstört. Die Glocke der ehemaligen Klosterkirche brachte man in die evangelische Kirche von Wasenbach.

Zu Wasenbach gehört auch der Hof Habenscheid, der Rest eines alten Dorfes, das bereits im Jahr 790 urkundlich genannt wird. Ähnlich alt scheint im Kern die kleine Kirche von Habenscheid zu sein. Die kleine evangelische Kirche entstand vermutlich im 9. Jahrhundert und wurde danach mehrfach umgebaut: Der Kirchturm (ca. 1198) ist romanisch, der Chor spätgotisch, und das Schiff entstand von 1818-1822.

Bis heute ist die kleine Kirche von Habenscheid in einem schlichten, ursprünglichen Zustand und verfügt über keine Elektrizität. Beleuchtet wird sie wie anno dazumal mit Kerzen. Und die Glocke wird nach alter Väter Sitte auch noch mit Muskelkraft geläutet.