Kloster Limburg und die Hardenburg: Bad Dürkheimer Rundwanderung


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 9 Min.
Höhenmeter ca. ↑450m  ↓450m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die imposante Klosterruine Limburg erhebt sich über dem Isenachtal, das hier westlich von Bad Dürkheim den Pfälzerwald durchbricht und ins Hügelland der Deutschen Weinstraße eintritt. Wir wandern auf dieser spannenden Runde vom Kloster Limburg zur mächtigen Schloss- und Festungsruine Hardenburg, einer Entdeckerburg für die ganze Familie.

Kloster Limburg wurde 1025 als Hauskloster der Salier, die von 1024-1125 den Kaiser des Heiligen Römischen Reichs stellten. Zeitweise wurden hier sogar die Reichskleinodien - u.a. die Reichskrone, die Heilige Lanze und das Reichsschwert - aufbewahrt. 1470-71 kam es zu Zerstörungen, im 16. Jahrhundert folgte die Säkularisierung. Die Anlage ist außerhalb von Veranstaltungen heute öffentlich zugänglich, Eintritt wird nicht erhoben.

Wir gehen von der Klosterruine Limburg auf dem Luitpoldweg zu einem kleinen Rastplatz. Hier geht es geradeaus ein Stück durch den Wald zur Hammeltalstraße und zur Schutzhütte Drei Eichen. Von hier gehen wir weiter zum Wegkreuz Dicke Eiche.

Ab der Dicken Eiche führt uns die Markierung weiß-blauer Balken zur Burgruine Hardenburg. Die Hardenburg ist eine der mächtigsten Burgen in der burgenreichen Pfalz. Die Hardenburg entstand ab 1205. Von 1560 bis 1725 war die Hardenburg Hauptsitz der Leininger Grafen und wurde in dieser Epoche zum Residenzschloss ausgebaut. 1794 wurden die Wohngebäude der Hardenburg durch französische Revolutionstruppen in Brand gesteckt, wobei die kostbare Innenausstattung vernichtet wurde und die Burg zur Ruine wurde.

Die Hardenburg ist seit 1820 in öffentlicher Hand. Sie wird kulturell genutzt und kann besichtigt werden. Jeden Spätsommer öffnet in der Ruine ein mittelalterlicher Markt seine Pforten. Auf dem Westbollwerk befindet sich eine Aussichtsplattform, von der sich ein sehr guter Blick auf die Burganlage und das Tal der Isenach bis hin zur Klosterruine Limburg bietet. In der Lindenklause können wir eine Rast einlegen.

Von der Hardenburg wandern wir nun zum Schlangenweiher und von hier zurück zum Parkplatz am Kloster Limburg.

Bildnachweis: Von Friedrich Haag [CC BY-SA 3.0 de] via Wikimedia Commons

Vgwort