Kaltes Feld Weg (Schwäbische Alb)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 15.44km
Gehzeit: 04:29h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Eine Wanderung im echten Sinne, auf der man zwischendurch durchaus ins Schnaufen gerät, gleichzeitig aber mit Panoramen und attraktiven Landschaften belohnt wird: Der Kaltes Feld Weg bei Schwäbisch Gmünd erfüllt diese Kriterien. Die insgesamt 15 Kilometer kennzeichnen ein Auf und Ab, auf welchen wir bis zu 785 Höhenmeter erreichen. Wer weniger fit ist, kann mehrere Pausen einlegen und sollte den Proviant nicht vergessen. Einkehrmöglichkeiten gibt es allerdings ebenso am Weg.

Aufbrechen wollen wir von der Bushaltestelle Furtlepass, an welcher sich gleichsam ein Parkplatz befindet. Die Anreise lässt sich also nach eigener Wahl gestalten und im Anschluss finden sich Ausflügler bereits im Grünen wieder. Glücklicherweise ist der Pfad beschildert, um nicht jetzt schon die Orientierung zu verlieren. Im gesamten Verlauf hilft die Markierung bei der Wegfindung und führt uns schließlich an den Anfangspunkt zurück.

Erst einmal heißt es, südlich durch dichten Wald bis nach Degenfeld zu wandern. In der lauschigen Atmosphäre treffen wir unter anderem auf eine Wacholderheide, auf der – mit etwas Glück – Ziegen grasen. Der Stadtteil von Schwäbisch Gmünd erstreckt sich in einem bergab gelegenen Tal und lädt dazu, sich noch mit weiteren Leckereien einzudecken. Ebenfalls einen Besuch wert ist die St.-Sebastian-Kirche aus dem zwölften Jahrhundert, mit einem hübschen Fachwerk-Obergeschoss.

Nun zieht der größere Abstieg eine längere Steigung nach sich, hinauf auf die Spitze des Kalten Felds, einem Zeugenberg auf der Schwäbischen Alb. Wem ein Picknick eher zusagt als ein Stopp im Restaurant, darf hier am Gipfelkreuz die Picknickdecke ausbreiten oder es sich auf den Rastbänken gemütlich machen. Das schont zum einen den Geldbeutel und bietet andererseits einen herrlichen Hintergrund für die Schlemmerei.

Alle anderen können bald darauf im Knörzer- oder Franz-Keller-Haus einkehren und es geht zudem nochmal höher hinaus. Kurz vor der Rückkehr zum Ausgangspunkt und hinter dem Segelflugplatz erklimmen wir den Dreikaiserberge-Blick. Was der uns präsentiert, verrät bereits der Titel; darüber hinaus klärt eine Infotafel genauer über die Aussicht auf. In jedem Fall bringt sie die Tour zu einem gelungenen Abschluss.

Bildnachweis: Von qwesy qwesy [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.66km
Gehzeit:
03:18h

Das Naturschutzgebiet Kaltes Feld mit Hornberg, Galgenberg und Eierberg ist ein über 634ha großes Schutzgebiet um die Hochebene Kaltes Feld....

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.95km
Gehzeit:
03:12h

Das Kalte Feld (781m) ist mit Hornberg, Galgenberg und Eierberg als Naturschutzgebiet ausgewiesen, dessen abwechslungsreiche Landschaft von Wald,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.65km
Gehzeit:
03:05h

Über den Wolken … – fliegt es sich seit den 20er Jahren am Albtrauf der vorgelagerten Hochfläche der Schwäbischen Alb entlang vom Segelflugparkplatz...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
FurtlepassDegenfeld (Schwäbisch Gmünd)Schwäbisch GmündKaltes FeldNaturschutzgebiet Kaltes Feld mit Hornberg Galgenberg und EierbergFranz-Keller-Haus
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt