Im Herzen des Kaiserstuhls


Erstellt von: mondim
Streckenlänge: 18 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 44 Min.
Höhenmeter ca. ↑608m  ↓608m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Ausgangspunkt der Rundwanderung auf den Höhen des Kaiserstuhls ist der Wanderparkplatz an der K 5140 auf dem Übergang zwischen Bahlingen und Schelingen. Wir umrunden das Herz des Kaiserstuhls um die Gemeinden Oberbergen und Schelingen. Später passieren wir auch die Gemeinde Vogtsburg, wo wir heimische Spezialitäten genießen können.

Vom Wanderparkplatz erklimmen wir die Kapelle auf dem Katharinenberg. Auf den Höhen erreichen wir wenig schwierig die Ganzjahresweide Hessental. Weiter geht es über den Staffelberg, wo unser weg recht steil bergab führt. Wir überqueren die Passhöhe "Auf dem Eck", 398 m NN, zwischen Oberbergen und Kiechlinsbergen. Der Weg führt aussichtsreich weiter zur Mondhalde, den terrassenartigen Weinbergen am Kaiserstuhl.

In Serpentinen geht es abwärts zur Gemeinde Vogtsburg. Wir überqueren die L 115 und steigen erst leicht und später steil bergan zur höchsten Erhebung des Kaiserstuhls, dem Totenkopf auf 556,6 m NN. Eine tolle Aussicht genießen wir auf dem nahen Lindenturm. Der Weg führt abwärts zum Vogelsangpass. Hier überqueren wir die L 115 die jeweils nach Oberbergen und Bötzingen führt.

Wir wandern entlang des NSG Haselschacher Buck. Wir können abzweigen zum Eichelspitzturm und den Rundblick über Kaiserstuhl bis zum Schwarzwald auf der einen Seite und den Vogesen auf der anderen Seite genießen. In wenigen Kilometern erreichen wir mit vielen Tiefblicken unseren Ausgangspunkt den Wanderparkplatz.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.