Houverath (Bad Münstereifel)

Houverath liegt im Nordosten des Stadtgebiets von Bad Münstereifel. Durch den Ort fließt der Houverather Bach, der wenig später den Namen wechselt und als Sahrbach dem Ahrtal zufließt. Der Sahrbach entspringt im Flamersheimer Wald bei Euskirchen und mündet nach 15km in Kreuzberg in die Ahr.

In Houverath gibt es gleich zwei Kirchen, eine alte und eine neue. Die neue entstand 1913 mit 36m hohen Turm und für den kleinen Ort recht üppiger Größe, was der katholischen Pfarrkirche St. Thomas den Beinamen Eifeldom beibrachte.

Die alte Kirche, treffend Alt St. Thomas genannt, steht östlich des Eifeldoms auf einem heute offenen Friedhof und liegt nur etwas höher als der das Areal umgebende Houverather Bach. Der im Kern romanische Saalbau, man schätzt, dass er auf das 12. Jahrhundert zurückgeht, wurde im 15. Jahrhundert zu einer dreischiffigen Kirche vergrößert. 1764 erhielt Alt St. Thomas den verschieferten Dachreiter und eine Vorhalle mit rundbogigem Portal sowie Segmentbogenfenster. Die Thomasglocke im Inneren stammt aus dem Jahr 1495.

Südlich von Houverath erhebt sich der Hochthürmerberg (500m), eine markante Erhebung, deren Spitze allerdings bewaldet ist und keine Aussicht verspricht. Auf dem Gipfelplateau befinden sich Überreste eines Ringwalls.