Hohenstadt-Rundweg im Nürnberger Land


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 5 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 22 Min.
Höhenmeter ca. ↑190m  ↓190m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Hohenstadt liegt nördlich in einem kleinen Bogen der Pegnitz, die durch eine Bahnlinie begleitet wird. Der Ort, der zur Gemeinde Pommelsbrunn zählt, liegt auch am Hohenstädter Fels, auf dem um 500 v. Chr. ein befestigter Platz vermutet wird, der von einem 55m langen Wall gesäumt war.

Wir starten den kleinen Rundweg, markiert mit einem stilisierten Hasen, an der Kirche in Hohenstadt mit dem Kriegerdenkmal und gehen nach Kleinviehberg, einer typischen Jurarandsiedlung. Am nördlichsten Punkt der Runde sind wir auf circa 520m. Start und Ziel liegen auf etwa 348m.

Im Zentrum von Hohenstadt steht die St. evangelische St. Wenzeslaus Kirche, die 1723 erbaut wurde und eine barocke Haube zeigt und sich in pastellige Farben gehüllt hat. In der Kirche stehen Altar und Kanzel übereinander, das nennt sich Markgrafenstil. Sehenswert im Inneren ebenso ist das Chorgestühl. Hohenstadt war seit jeher bäuerlich geprägt mit Hopfengärten, Milchwirtschaft und Ackerbau. Später kam Bergbau hinzu. Das Bergwerk Hohenstadt stellte 1953 seinen Betrieb ein.

Wir starten nördlich der Kirche und verlassen den Ort über die Weinbergstraße sowie die Bergstraße. Felder und ein Wäldchen trennen uns von dem Ort Kleinviehberg auf rund 480m, den wir durchqueren. In nördliche Richtung streben wir dem höchsten Punkt der Runde zu auf 520m. Durch den Wald gehen wir gen Süden und wieder hinab.

Wir kommen am Grützenbrunnen vorbei und biegen über die Adlerstraße wieder in den Ortskern ein. In Hohenstadt kommen wir gleich an drei Kriegerdenkmälern vorbei, zwei in der Adlerstraße und einem bei der Kirche. Infotafeln in Hohenstadt erläutern Ortsbezüge wie zum Beispiel den Bergbau.

In Hohenstadt wurden örtlich weitere Wanderwege angelegt, die Tiersymbole als Markierung tragen, da kann man dem Reh folgen (8,1km), dem Vogel (3,2km) auf den Hohenstädter Fels, dem Schmetterling (5,2km) oder dem Eichhörnchen (9,2km) über Lichtenstein und Kreuzberg.

Bildnachweis: Von Derzno [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Vgwort