Hexenklamm-Rundwanderweg (bei Pirmasens)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 36 Min.
Höhenmeter ca. ↑136m  ↓136m
Hexenklamm-Rundwanderweg Beschilderung Markierung Wegzeichen

Unterwegs durch die Hexenklamm, einem Seitental des Felsalbtals bei Pirmasens, gibt es bizarre Felsformationen und nahezu unberührte Natur zu entdecken. Der Rundwanderweg ist ideal für einen außergewöhnlichen Tagesausflug, da die Wanderzeit relativ kurz ist und man sowohl An- und Abreise wie auch Einkehr gut damit verbinden kann.

Der Hexenklamm-Rundwanderweg gehört zur Gruppe der ins Wandermenü Pfalz aufgenommenen Vorzeigewanderwegen. Er führt den Wanderer durch die malerische Felsenschlucht Hexenklamm. Spektakuläre landschaftliche Ansichten sind garantiert. Immer wieder geht es dabei auch mal etwas weniger ebene Wege. Teils wandern wir auf schmalen Pfaden, was den besonders abenteuerlichen Reiz der Wanderung ausmacht.

Trittfestigkeit und etwas Kondition sollten also vorhanden sein, auch wenn die Strecke kaum mehr als sieben Kilometer umfasst. Der Hexenklamm Rundwanderweg ist gut sichtbar markiert mit dem Symbol einer grünen Hexe, auf einem Besen reitend, auf weißem Grund.

Wegbeschreibung für die Wanderung durch die Hexenklamm

Wir beginnen unsere Wanderung auf dem Hexenklamm Rundwanderweg an der bewirtschafteten Stockwaldhütte in Winzeln. Gemütlich starten wir für etwa einen Kilometer über einen schönen Landwirtschaftsweg bis nach Gersbach.

Weiter geht es zum Friedhof des Ortes, dann erreichen wir den Sportplatz in Gersbach. Der alternative Einstieg am Sportplatz in Gersbach ist ebenfalls möglich. Von hier aus nehmen wir den historischen Forstweg, der uns in Richtung Hexenklamm führt. Nachdem wir eine Brücke passiert haben, erreichen wir die sagenumwobene Hexenklamm und durchwandern diese, bis wir das Tal erreichen. Das Panorama der beeindruckenden Felsmassive rechts und links des Weges ist dabei unser ständiger Begleiter.

Im Tal angekommen, wandern wir den Rad- und Wanderweg entlang der Felsalb, einem Zufluss des Hornbachs. Nach etwas mehr als einem Kilometer erreichen wir die Eichelsbacher Mühle. Nun verläuft unser Weg parallel zur Straße nach Winzeln. Wenn wir den Forellengrund erreicht haben, verlassen wir die parallele Wegführung und wenden uns nach links. Nach einem kurzen Streckenabschnitt überqueren wir nacheinander zwei Brücken und erreichen den Pfadweg, der uns in Richtung Winzeln führt. Das letzte Wegstück verläuft über einen angenehm zu laufenden Forstweg bis zum Start- und gleichzeitigen Zielpunkt der Wanderung.

Bildnachweis: Von Pascal Dihé [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort