Hermannshöhen Etappe 2 Hörstel - Tecklenburg


4 Bilder
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 19.62km
Gehzeit: 04:54h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 148
Weitere Infos zur Tour

War die erste Etappe durch das flache Münsterland geprägt, führt einen die zweite Tageswanderung auf den Hermannshöhen sanft und sinnlich auf den Bergrücken des Teutoburger Waldes, der sich langsam als Kamm aufstellt. Fast schnurgerade zeichnet sich der Weg durch den Teutoburger Wald ab.

Der Einstieg in die Etappe ist am Parkplatz Huckberg in Hörstel. Von hier passiert man zunächst oberhalb des Nassen Dreiecks den Mittellandkanal, der mit 325km längsten künstlichen Wasserstraße in Deutschland, der in Hörstel vom Dortmund-Ems-Kanal abzweigt und bei Hohenwarthe den Elbe-Havel-Kanal erreicht. Der Mittellandkanal ist im weiteren Sinn das zentrale Stück der Verbindung von Rhein und Oder.

Jetzt leitet der Hermannsweg in den Wald. Rechterhand im Tal liegt der Dortmund-Ems-Kanal und links ist das Naturschutzgebiet Steinbruch Gravenhorst. Sollte man augenallergisch auf die Farbe Grün reagieren, ist dies keine passende Etappe, denn hier ist erstmal Wald, Wald und nochmal Wald, unterbrochen von kleinen Wiesen.

Südlich von Ibbenbüren – nachdem die Bundesstraße B 219 gequert ist – trifft man auf die Dörenther Klippen, sicherlich der Höhepunkt dieser Hermannsweg-Etappe. Die Dörenther Klippen sind eine rund vier Kilometer lange Sandstein-Felsformation am Südwesthang des Teutoburger Walds. Die verschiedenen freistehenden Felsen sind bis zu 40m hoch und sind vor rund 120 Millionen Jahren entstanden.

Die erste markante Dörenther Klippe ist das sogenannte Hockende Weib. Verwitterungsprozesse haben dem Sandstein hier besonders skurrile Formen verpasst. Natürlich rankt sich auch eine Sage um das Hockende Weib. Sie war eine Mutter, die ihre Kinder vor einer heranschwellenden Fluten gerettet haben soll, auf einem Stein hockend, die Kinder hoch haltend. Die junge Brut überlebte, die Frau wurde zu Stein.

Der Hermannsweg leitet weiter durch die Dörenther Klippen und passiert die Eulenschlucht und das sich anschließenden Pliseetal. Weiter geht es durch das Naturschutzgebiet in Richtung Brochterbeck, dabei kommt man am Dreikaiserstuhl, den Siamesischen Zwillingen und dem Königstein vorbei.

Brochterbeck im Tecklenburger Land ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und man könnte einen Abstecher in den Ortsskern unternehmen mit dem Mühlenteich und der evangelischen Kirche. Nördlich von Brochterbeck liegen der Sattelfels und das Brocketal mit seinem Campingplatz. Der Hermannsweg verläuft weiter in südöstlicher Richtung, wobei ein kleiner Haken um den Blücherfelsen geschlagen wird und man an einer Waldkapelle kurz innehalten kann.

Weiter auf dem Hermannsweg wandert man durch alte Kulturlandschaften, wie Hudeflächen, Wallhecken und Trockenmauern. Weitere Örtlichkeiten sind Heidentempel, Rolandsgrab und ein Bismarckturm kurz vor der Hexenküche und kurz vor dem romantischen Fachwerkstädtchen Tecklenburg, dem Ziel dieser Tageswanderung auf dem Hermannsweg.

Zunächst kommt man am Tecklenburger Weinberg vorbei und am Steingarten Dünnwald. Dem gegenüber liegt das Kulturhaus und dann geht es mitten rein zum Marktplatz. Wenn man noch Energie hat, sollte man sich auf jeden Fall die Freilichtbühne Tecklenburg angucken. Wenn man das gesehen hat, möchte man so eine Idee auch gerne in seiner Heimatstadt ansiedeln. OK, nicht überall steht eine historische Burg als Kulisse parat, wie hier auf dem 170m hohen Burgberg mit der Burg Tecklenburg aus der Zeit um 1100.

Tecklenburg ist ein Luft- und Kneippkurort und wird auch gerne der Balkon des Münsterlandes genannt, weil man von hier aus hübsche Panoramablicke ins Münsterland werfen kann. Weitere Ausflugsziele in Tecklenburg sind der Kurpark, das Puppenmuseum, und das Wasserschloss Haus Marck aus dem 14. Jahrhundert, südlich des Städtchens, gleich neben dem Königssee.

Hermannshöhen-Etappen


Hermannshöhen Etappe 1 - Hermannshöhen Etappe 2 - Hermannshöhen Etappe 3 - Hermannshöhen Etappe 4 - Hermannshöhen Etappe 5 - Hermannshöhen Etappe 6 - Hermannshöhen Etappe 7 - Hermannshöhen Etappe 8 - Hermannshöhen Etappe 9 - Hermannshöhen Etappe 10 - Hermannshöhen Etappe 11

Bildnachweis (attribution,via Wikimedia Commons): 1 by Schleusenwaerter; 2 by Markus Schweiß; 3 by Saturos123; 4 by LeniDari [CC-BY-SA-3.0]

Copyright 2009-2020 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.36km
Gehzeit:
02:29h

Die Dörenther Klippen sind eine Felsformation im Teutoburger Wald, die sich auf rund 4km erstreckt. Von den bis zu 40m hohen Kuppen der Dörenther...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
3.61km
Gehzeit:
00:55h

Auf diesem Spazierwanderweg wandern wir durch fast nordische wirkende Wälder, vorbei an beeindruckenden Felsmassiven. Die Natur nimmt uns gefangen,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
4.55km
Gehzeit:
01:09h

Die kleine Brochterbecker Landpartie im Teutoburger Wald bietet wundervolle Einblicke in eine nahezu naturbelassene Landschaft. Diese Wanderung ist...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
BrocketalSteingarten DünnwaldSattelfelsHeidentempel (Teutoburger Wald)DreikaiserstuhlDörenther KlippenBlücherfelsenRolandsgrabParkplatz HuckbergNasses DreieckNaturschutzgebiet Steinbruch GravenhorstEulenschluchtTecklenburgBrochterbeck (Tecklenburg)Dortmund-Ems-KanalHörstelMittellandkanal
ivw