Hegau-Panorama-Weg


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 170 km
Gehzeit o. Pause: 41 Std. 28 Min.
Höhenmeter ca. ↑3757m  ↓3786m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Nur wenige Kilometer vom schönen Bodensee entfernt erschließt der Hegau-Panorama-Weg die Vulkandschaft der Hegau. Der Name dieses Fernwanderwegs ist Programm: Hier bieten sich dem Wanderer grandiose Panoramen, die sich aus malerischen Flusslandschaften, grotesken Vulkanformationen und imposanten Burgen und Schlössern zusammensetzen.

Der Hegau ist eine besondere Region: In einem Umkreis von nur dreißig Kilometern gibt es im Hegau so viele Burgen, wie sonst nirgends in Deutschland. Auf 180km können Wanderer auf dem Hegau-Panorama-Weg diese Besonderheit in allen Facetten genießen.

Der Hegau-Panorama-Weg beginnt im Städtchen Engen und führt über Tengen, Gottmadlingen und das am Rhein gelegene Gailingen über einige Anhöhen bis zur Ach-Quelle, aus der das Wasser der noch jungen Donau geschöpft werden kann. In Stockach kurz vorm Bodensee endet der Wanderweg.

Sehenswerte Vulkanlandschaft am westlichen Bodensee

Der Hegau-Panorama-Weg ist in insgesamt dreizehn Etappen eingeteilt. Die erste Etappe führt von Engen über den Ballenberg, das idyllische Örtchen Watterdingen und Leipferdingen nach Tengen. Hier startet die zweite Etappe, die durch die idyllische Hegaulandschaft durch Blumenfeld, Weil und Binningen zum Zielort Hilzingen mit der sehenswerten Barockkirche St. Peter und Paul.

Auf der dritten Etappe führt der Weg nach Randegg und von dort zur Ruine Bürgli Schloss. Hier bietet ein Aussichtsturm eine atemberaubende Aussicht auf die Schweizer Alpen. Das Etappenziel ist Gailingen. Hier startet die vierte Etappe in Richtung Singen.

Auf der fünften Etappe erwartet die Wanderer ein Höhepunkt: Nach dem steilen Aufstieg zum größten Vulkankegel im Hegau erreichen wir den Hohentwiel und mit ihm die größte deutsche Festungsruine.

In Welschingen beginnend führt die sechste Etappe bis zur Aach-Quelle bei Aach, die als Deutschlands größte Karstquelle gilt. Von Aach bis Steißlingen geht es auf der siebten Etappe des Hegau-Panorama-Weges. Von hier aus starten wir auf der achten Etappe in Richtung Eigeltingen. Höhepunkt dieser Etappe ist das Schloss Langenstein mit seinem Fassnachtsmuseum.

Die Etappen Neun und Zehn des Hegau-Panorama-Wegs führen von Eigeltingen nach Stockach und weiter bis Mahlspüren. Auf den letzten Etappen wandern wir von Mahlspüren nach Schwackenreuthe und bis Hoppetenzell. Auf dem Weg zurück nach Stockach, wo die letzte Etappe endet, sind die Heidenhöhlen nahe bei Zizenhausen unbedingt einen Besuch wert.

Bildnachweis: Von Kauk0r [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort