Häusling und Hitschelsbachtal: Rundwanderung ab Leimbachstadion (Siegen)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 48 Min.
Höhenmeter ca. ↑385m  ↓385m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Diese Rundtour im Stadtgebiet von Siegen beginnt am Park-and-Ride Parkplatz Leimbachstadion. Von hier gehen wir vorbei am Leimbachstadion, Heimat der örtlichen Fußballmannschaft Sportfreunde Siegen, in den Wald hinein.

An der ersten größeren Wegkreuzung halten wir uns scharf links und bei der nächsten Abzweigmöglichkeit rechts und dann gleich wieder links. Wir wandern hinauf auf den Hamberg (377m) und kommen dann auf der anderen Seite des Hambergs in der Siegener Ortslage Winchenbach raus.

Durch den Ahornweg und die Straße An der Sommerseite kommen wir zum Spielplatz Häusling und in das Waldgebiet rund um den Häusling (364m) hinein. Wir wandern nun im Gebiet der ehemaligen Grube Häuslingstiefe. Die Grube wurde 1553 erstmals erwähnt. Ab 1877 wurde Tiefbau betrieben. Der angelegte Schacht führte auf eine Teufe von 460m hinab. Insgesamt wurden am Häusling 61.000 Tonnen Eisenerz abgebaut.

An der Nordkehre unserer Wandertour hat man einen schönen Ausblick auf Siegen. Dann gehen wir über die Kuppe des Häuslings zurück in die Winchenbach und wieder in den Wald am Hamberg.

Dabei wandern wir auf der Rücktour durchs Hitschelsbachtal, der dem Fludersbach zufließt. Der Hitschelsbach entwässert ein Wiesental, das in weiten Bereichen landwirtschaftlich genutzt wird. Darüber hinaus befinden sich zahlreiche Freizeitgärten mit Gartenhäusern und Fischteichen in dem Talgrund.

Auf unserem Weg durchs Hitschelsbachtal passieren wir das Naturfreundehaus Eisenwaldhütte, das teilweise bewirtschaftet wird und für Urlaubsgäste 4 Schlafräume mit 14 Betten bereitstellt. Auf Höhe der Eisenwaldhütte verlassen wir das Stadtgebiet von Siegen und sind nun im Gebiet der Gemeinde Wilnsdorf unterwegs.

Über die Steinbachsecke (442m) nehmen wir den Rückweg in Angriff und wandern durch den Wald wieder zurück an die Leimbachstraße, auf der Verkehr von der Autobahn-Ausfahrt Siegen-Süd in die City rauscht. An der Leimbachstraße ist 2012 ein Gewerbegebiet entstanden, dass zusammen mit der benachbarten Martinshardt Standort für zwanzig Unternehmen mit über tausend Beschäftigten geworden ist.

Bildnachweis: Von Matthias Nonnenmacher [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort