Gut Ewig - ewig gut?


Erstellt von: Heinrich Maiworm
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 20 Min.
Höhenmeter ca. ↑476m  ↓476m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Neu an Burg Schnellenberg ist nur das Standesamt, das gibt es erst seit 1999. Hotel und Restaurant sind seit 1928 in Händen der Familie Bilsing, die Burg selbst wurde 1222 erstmalig urkundlich erwähnt.

Gut Ewig ist heute Teil einer Justizvollzugsanstalt; ursprünglich Kloster, wurde es nach der Säkularisation Oberförsterei. Der GPS-Track wurde zusammen mit Gefangenen des offenen Vollzugs der JVA erwandert. Er ist Bestandteil eines Beitrags für den Wettbewerb "Social Entrepreneurs", mit dem die Europäische Kommission und die AGE Platform Europe aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen fördert.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Heinrich Maiworm via ich-geh-wandern.de