Grimmelshausenrundweg Renchen


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 18 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 12 Min.
Höhenmeter ca. ↑328m  ↓328m
Grimmelshausen-Rundweg Renchen Wegzeichen

Renchen liegt im nördlichen Schwarzwald am Ausgang des Renchtals in die Oberrheinische Tiefebene. Bekannt wurde Renchen schon im 17. Jahrhundert durch seinen Schultheiß Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen.

Dass dieser Bürgermeister war, ist dabei gar nicht so wichtig. Grimmelshausen war aber auch Schriftsteller und schrieb einen der ersten bekannten Romane deutscher Sprache: Der abenteuerliche Simplicissimus Teutsch, ein barockes Werk von vitaler Vielseitigkeit. Wir begeben uns heute auf die Spuren von Grimmelshausen und folgen dabei dem Grimmelshausenweg, der vom örtlichen Schwarzwaldverein ausgeschildert wurde.

Der Grimmelshausenrundweg führt von Renchen nach Osten, zumeist auf befestigten Wegen. Start ist am Rathaus in Renchen. Von hier halten wir uns auf der Hauptstraße in Richtung Heilig-Kreuz-Kirche, die von Friedrich Weinbrenner 1817 klassizistisch klar gegliedert entstand. Wir gehen weiter bis zur evangelischen Kirche und biegen dann rechts in die Koppelstraße.

Wir kreuzen das Ansenbachtal (ein Zufluss der Rench) und treffen oberhalb von Ulm (nicht die Stadt Ulm, sondern den gleichnamigen Stadtteil von Renchen) auf die Landstraße L 88. Nachdem die hinter uns liegt geht es weiter bis in die Gemarkung von Kappelrodeck.

Dann halten wir uns südlich und kommen zur Waldköpfelhütte und wandern dann auf Ulm zu. Die Landwirtschaft ist hier besonders auf Obst- und Weinbau spezialisiert; das Landschaftsbild ist geprägt durch viele Obstanlagen und ausgedehnte Weinberge.

Von Ulm aus wandern wir wieder ins Ansenbachtal, kreuzen den Bach und halten uns Richtung Erlach, bevor wir schließlich wieder nach Renchen zurückkommen. Hier passieren wir den Wasserturm und den Grimmelshausenpark, bevor wir wieder am Rathaus ankommen.

Der Abentheuerliche Simplicissimus Teutsch ist ein Schelmenroman und das Hauptwerk von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen, erschienen 1668. Er gilt als der erste Abenteuerroman und als das wichtigste Prosawerk des Barocks in deutscher Sprache. Der Simplicissimus hatte eine gewaltige Wirkungsgeschichte. Diese wird im Simplicissimus-Haus in Renchen gepflegt.

Bildnachweis: Von Jörgens.mi [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort