Goldspur Eisenberg (Korbach)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 4 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 0 Min.
Höhenmeter ca. ↑108m  ↓108m
Goldspur Eisenberg Korbach

Der Goldlehrpfad bei Korbach führt hinauf zum bekannten 562m hohen Eisenberg. Der Eisenberg liegt östlich von Goldhausen, einem überschaubaren kleinen Ort mit nur etwa 300 Einwohnern, der zum nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg gehört. Der bewaldete Eisenberg ist durch sein Goldvorkommen bekannt und auf seinem Gipfel können wir die im 13. Jahrhundert erbaute Burgruine Eisenberg besuchen und den wundervollen Rundblick vom Georg-Victor-Aussichtsturm über das Grafschafter Bergland genießen.

Im Süden blickt der Wanderer vom Aussichtsturm über die Ederhöhen und zum Kellerwald, im Nordosten auf die hessische Kreisstadt Korbach, im Westen auf das Rothaargebirge und im Osten hinüber zum Habichtswald. Der Georg-Victor-Turm wurde 1905 zu Ehren des Fürsten Victor zu Waldeck eingeweiht und ist imposante 22,5m hoch.

Wer sich für den Goldabbau, der hier bis zum Dreißigjährigen Krieg betrieben wurde, interessiert, wird umfangreich im Besucherbergwerk am Eisenberg und über dem am Berg verlaufenden Lehrpfad Goldspur Eisenberg informiert.

Wir starten unsere etwa 5 km lange Wanderung südlich des Tierfriedhofes Goldhausen, wo auch die Möglichkeit des Parkens besteht. Zunächst werden wir durch den schönen Ort Goldhausen geleitet, laufen parallel zum Mittelweg vorbei am Dorfgemeinschaftshaus, welches sich rechts von uns befindet. Nach einer Rechtskurve am Ortsende geht es ein kurzes Stück am Waldrand entlang und dann durch einen lichten Wald hinauf zum Eisenberg.

Wir erreichen den Eisenberg und sollten den wundervollen Blick von der 360 Grad Aussichtsplattform über das Grafschafter Bergland nicht verpassen. Danach besteht die Möglichkeit in einer Schutzhütte zu rasten oder sich auf den Informationstafeln über den 562m hohen Eisenberg weitergehend zu informieren.

Unsere Wanderung leitet uns nun vom Eisenberg weiter in südliche Richtung, rechterhand vorbei an der Eisenberg-Hütte und einem Spielplatz, linkerhand befindet sich ein Parkplatz und das Besucherbergwerk Eisenberg. Von hier geht es noch für ein kurzes Stück durch den Wald, bis wir auch schon wieder den Ortsrand von Goldhausen erreichen. Am Ortsrande von Goldhausen entlang leitet uns nun die Goldspur um das Örtchen, bis wir wieder auf den bekannten Hinweg treffen, dem wir nun einfach wieder zurück bis zum Parkplatz folgen.


Bildnachweis (attribution,via Wikimedia Commons): 1 by Helmlechner [CC-BY-SA-3.0]

Vgwort