Goldhausener Goldspur bei Korbach (R2)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 5 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 29 Min.
Höhenmeter ca. ↑229m  ↓229m
Goldspur am Eisenberg

Wer bereits den ersten Teil der Goldspur im schönen Goldhausen gewandert ist, sollte den zweiten Teil dieses interessanten Lehrpfades nicht auslassen. Der Weg führt vorbei am Unteren Tiefen Tal Stollen, an verschiedenen Waschhalden und einem Steinbruch, so dass der Wanderer sich weiter auf die Spuren der Goldgräber begeben kann. Unterwegs untermalen zahlreiche Informationstafeln diesen spannenden Lehrpfad für jung und alt.

Der dicht bewaldete informative Rundwanderweg beginnt am Dorfrand des kleinen Ortes Goldhausen im Ferienland Waldeck. Der Wanderparkplatz befindet sich direkt am Startpunkt der Wanderung. Der Lehrpfad Goldspur R2 verläuft komplett durch den Wald, weshalb festes Schuhwerk nicht vergessen werden sollte. Die Wanderung beginnt am Wanderparkplatz am Kleegarten.

Wir begeben uns zunächst einige hundert Meter in östliche Richtung, bevor wir nach links Richtung Norden abbiegen. Weiter geradeaus wandern wir direkt auf das lehrreiche Besucherbergwerk Eisenberg zu. Hier besteht die Möglichkeit sich über Deutschlands größte Goldlagerstätte zu informieren. Wer sich besonders für den Abbau von Gold, Eisen- und Kupfererz begeistert, hat die Möglichkeit in den Monaten Mai bis Oktober Einzel- und Gruppenführungen zu buchen.

Nach dem spannenden Aufenthalt im Besucherbergwerk Eisenberg leitet uns die Goldspur weiter in südöstliche Richtung, bis der Kohlenmeiler erreicht wird. Hier wurde in früheren Zeiten von Köhlern Holzkohle erzeugt. Nach einem kurzen Halt geht es nun weiter Richtung Norden bis ein weiterer Parkplatz erreicht wird. Weiter in südliche Richtung, danach rechts abknickend in nördliche Richtung, führt uns der Pfad der Goldspur zum bekannten Eisenberg (562m).

Der bewaldete Eisenberg bietet neben seinem Goldvorkommen eine wundervolle Aussicht vom Georg-Viktor-Turm. Hier blicken wir über den Habichtswald, das Ederbergland, zum Kellerwald und ins Sauerland sowie nach Korbach.

Außerdem kann die im 13. Jahrhundert erbaute Ruine der Burg Eisenberg besichtigt werden. Nach einem beeindruckenden Rundblick vom Georg-Viktor-Turm führt uns die Goldspur R2 in südwestliche Richtung, bevor wir nach wenigen hundert Metern die Eisenberg-Hütte mit dazugehörigem Parkplatz streifen. In wenigen Minuten haben wir unser Ausgangsziel, den Parkplatz am Kleegarten erreicht.


Bildnachweis (attribution,via Wikimedia Commons): 1 by M. Ross [CC-BY-SA-3.0]

Schöne Wanderziele in der Nähe:

Hessen Landkreis Waldeck-Frankenberg