Gipfeltraumtour über den Kampen (Tegernseer Berge)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 21 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 48 Min.
Höhenmeter ca. ↑833m  ↓833m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Südwestlich vom Tegernsee legen sich einige Wanderungen in die Naturlandschaft, die Genusstraumtour Aueralm und Fockenstein (14km) und die Bad Wiessee Rundtour am Tegernsee (13km). Wir wollen heute südlich von Bad Wiessee in die Höhe am Kampen streben und nehmen uns 21km vor und kommen dabei auf 1.594m, mit den ersten gut 8,5km, die uns erst sacht und dann stramm hinaufbringen.

Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und Kondition sind auf dieser Tour Voraussetzung. Die Aueralm mit Brotzeit bietet sich erst nach rund 15,3km, also: genug Proviant einpacken.

Wir starten südlich vom Bäderkurort Bad Wiessee am Tegernsee am Parkplatz in der Söllbachtalstraße. Der in den Tegernsee mündende ca. 13km lange Söllbach wird uns für knapp 5km und bis zur Einmündung des Stinkergrabens (Schwefelquelle), Geleit geben, mit sachtem Anstieg. Auf einem Forstweg lassen wir uns immer tiefer ins bewaldete Söllbachtal ziehen.

Am Stinkergraben, mit Schwefelwasserquellen, halten wir uns rechts, immer der Nase nach. Wenn sich Luft und Wald lichten, sind wir am Hirschtalsattel (1.227m), über den wir nach der Kampenüberschreitung erneut kommen, mit Panorama-Aussichten.

Jetzt wandern wir steiler aufwärts und erreichen den Ochsenkamp mit seinen 1.594m. Er ist der nördlichste und niedrigste der Kampen-Gruppe in den Tegernseer Bergen. Wir genießen das Bergpanorama, schauen zum Hirschberg und über das Söllertal und haben den Blick auf die zwei weiteren Kampengesellen: Auerkamp (1.607m) und Spitzkamp (1.603m).

Der Weg über den Grat ist teils recht felsig, schmal und teilweise ausgesetzt. Also Obacht! Nach rund 9,3km sind wir am Spitzkamp. Teils sind hier als Hilfe Trittstufen und Trittklammern. Die Vegetation wird wieder Waldreicher und wir schließen die Kampenerkundung am Hirschtalsattel.

Wir wandern dann in Richtung Fockenstein und kommen über die Almen am Neuhütteneck (1.408m). Die Neuhüttenalm besteht aus 4 Hütten und einer kleinen Kapelle (1922). Mehrere Familien bewirtschaften die Alm mit Jungvieh … wo man sich mit Getränken versorgen kann, gegen einen Obolus in die „Vertrauenskasse“. Hinter den Almhütten erhebt sich der Fockenstein (1.564m).

Die Aueralm auf 1.299m lädt kurz drauf zu einer ausgiebigen Rast mit Brotzeit, süß oder deftig. Rund 5km Weg mit Aussichten, Wäldchen, Almwiesen, trennen uns vom Ausgangsort und der zufriedenen Rückschau auf einen wunderbaren aktiven Wandertag.

Bildnachweis: Von unixasket [CC BY] via Wikimedia Commons

Vgwort