Gilchinger Zeitreise (gelbe Route) zur Tongrube Geisenbrunn und zur Villa Rosenburg


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 12 Min.
Höhenmeter ca. ↑163m  ↓163m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die kürzeste Zeitreise bei Gilching erleben wir auf der gelben Route, die uns nicht wie die rote und blaue Zeitreise westlich durch Wald und Feld führt, sondern östlich. Es geht in den Gilchinger Ortsteil Geisenbrunn. Infotafeln erläutern, was wir zu sehen bekommen.

Wir starten an der katholischen Pfarrkirche St. Vitus mit ihrem Chor aus dem 16. Jahrhundert. Im Inneren läutet mit der Arnoldusglocke aus der Zeit um 1170 einer der ältesten Glocken Deutschlands. Wir gehen durch die Schulstraße am Friedhof vorbei und durch Felder in Richtung Parsberg.

Der Wald auf den wir treffen, heißt Frauenholz. Das umgehen wir an der Südseite und stoßen auf das Sträßchen durch Nebel, das wir durchqueren. Zielrichtung ist Geisenbrunn. Wir passieren die Landsberger Straße und die Bahngleise und gehen in Geisenbrunn durch die Kreuzlinger Straße, die Hauptstraße und über einen größere Kreuzung in die Münchener Straße. Links die Straße und rechts ein Weiher.

Über die Straße Am Rinnerhof passieren wir nochmal die Gleise. Es findet sich auf diesem Abschnitt auch eine Alpenpanoramakarte und es geht hinauf nach Steinberg. Wir erfahren auch etwas über das Labor des Alchimisten Franz Tausend, der in den 1920er Jahren behauptet hatte, Gold herstellen zu können, sich Förderer im rechten Spektrum suchte und fand. Letztendlich wurde er wegen Betrugs verurteilt.

Steinberg streifend biegen wir nach links in den Geisenbrunner Weg ein und kommen nach insgesamt etwa 8km am höchsten Punkt der Runde aus, nämlich auf 615m. In die bebauten Gefilden von Gilching kommend, sehen wir eine Gärtnerei und das zweite Baudenkmal auf der Liste: die Villa Rosenburg (1901). Die Villa Rosenburg zeigt sich weiß verputzt mit Zinnen auf den Eckerkertürmen. Ihr Bauherr hat sich dabei finanziell verhoben, verkaufte sie und wanderte aus. Es ist wohl doch nicht alles Gold was glänzt. Man hätte die Route auch goldene statt gelbe Route nennen können.

Bildnachweis: Von I. Berger [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Vgwort