Geopfad in Eichstetten am Kaiserstuhl


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 9.71km
Gehzeit: 02:44h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 149
Höhenprofil und Infos

Dem Kaiserstuhl ein wenig unter die Haut gekrochen, könnte man meinen, wenn man den Geopfad Eichstetten erwandert und den Blick von der Sonnenterrasse in Deutschlands Süden auf dessen Gesteine richtet wie Phonolith und Karbinatit.

Auch werden wir einen von einer Winzerfamilie gegrabenen Lößstollen erkunden können und an 13 Stationen viele Infos zu den geologischen und geographischen Vorkommnissen erfahren, zum Beispiel auch die Zusammenhänge zwischen Bodenbeschaffenheiten sowie der früheren und heutigen Landwirtschaft nebst deren Auswirkung auf die Natur. Die hatte sich jüngst 1999 per Sturm ausgetobt, was noch an der Lothar-Schneise erkennbar ist. Auch kommen wir auf die Eichelspitze und gucken uns alles von oben an.

Start in die Runde ist der Samengarten am Ende des Altwegs, westlich vom Ortskern von Eichstetten am Kaiserstuhl. Hier wachsen und gedeihen zahlreiche Gehölze und Pflanzen, die auf die Art auch von Aussterben verschont werden. Sacht steigt das Gelände durch Felder und Rebenlandschaft an, bis sich die Runde nach etwa 1km öffnet und wir weiter geradeaus und gen Westen gehen. Nach etwa 2,2km gehen wir in den Wald und die Richtung ist Süden, wir möchten nämlich eine kleine Runde zur Eichelspitze (521m) drehen.

Das machen wir bei der Tannenlochhütte wo wir rechts einbiegen und zur Robert-Meier-Hütte kommen. Dort geht es dann in die Eichelspitzrunde. Am Bruderhäusle wurde 2006 ein Aussichtsturm gebaut. Einige Wanderwege kommen hier vorbei und wir sind nicht allein beim Erklimmen der Aussichtsplattform auf 28m. Der Turm selbst ist über 40m hoch und von hier funkt O2. Schwarzwald, Vogesen und der Kaiserstuhl breiten sich vor uns aus und Panoramatafeln erläutern, was wir zu sehen bekommen. In einer engen Schleife kommen wir zurück auf die weitere Runde auf der es bergab geht.

Sobald wir uns Eichstetten nähern, ändert sich das Landschaftsbild. Der Wald weicht der Landschaft mit Gehölzen, Wiesen und Reben. Zwei weitere Hütten sind das Kiefers Hüttle und nach dem Aussichtspunkt zum Eichelspitzturm die Karl-Otto-Hütte. Von da ab sind es noch rund 1,4km bis zu dem Punkt, wo sich die Runde geöffnet hat und nach einem weiteren Kilometer sind wir wieder am Samengarten und wissen jetzt, was Lösskindl sind.

Bildnachweis: Von Andreas Schwarzkopf - Eigenes Werk, [CC BY-SA 3.0], Link

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
15.47km
Gehzeit:
04:04h

Bei dieser Wanderung zwischen Nimburg der Gemeinde Teningen und Oberrotweil der Stadt Vogtsburg im Kaiserstuhl werden wir von Ost nach West gehen,...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
19.32km
Gehzeit:
05:08h

Der Steinkauzpfad ist eine Streckenwanderung zwischen Riegel und Wasenweiler, wo man per Bahn zurückfahren und auf dem man in der Abendstille den...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.79km
Gehzeit:
01:36h

Das kleine Schelingen ist ein Winzerdorf im Kaiserstuhl und zählt zu Vogtsburg im Kaiserstuhl. In Schelingen leben rund 340 Menschen. Etwa 61ha Rebfläche...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Karl-Otto-HütteLösskindlTannenlochhütteEichstetten am KaiserstuhlEichelspitzeEichelspitzturm
ivw