Geigenköpfle-Rundwanderung über Holdereck und Guttahütte


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 18 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 4 Min.
Höhenmeter ca. ↑718m  ↓718m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Zwischen 185m und 600m werden wir durch die herrliche Schwarzwaldnatur wandern, von Fußbach im Kinzigtal, zwischen Gengenbach nördlich und Biberach südlich, bis hinauf zum Geigenköpfle. Fußbach gehört zum Weinbaustädtchen Gengenbach, das an der Deutschen Fachwerkstraße liegt, noch eine historische Stadtbefestigung zeigt und wo einige Wanderrouten zu finden sind, wie der Kinzigtäler Jakobusweg und der Kandelhöhenweg.

Start ist im Örtchen Fußbach am Fußbach und gegenüber des Landgasthofs Rebstock, wo es eine Parkmöglichkeit gibt. Auf der anderen Straßenseite ist das Pflege- und Betreuungsheim Ortenau Klinikum. Wo die Straße Am Eckle auf die Straße Fußbach stößt, halten wir uns in Richtung Ruhewald Bildtann und kommen an einer Mariengrotte im Ruhewald vorbei, zu der wir einen Abstecher machen müssten.

In den Ruhewald führt auch ein Brückenweg und man sieht ein Kapellchen in der Bauform eines Dreiecks, dass an ein Kartenhaus erinnert, allerdings mit Mosaikfenstergestaltung. Die Bildtanne können wir auch antreffen. An der Tanne ist ein Holzrelief mit Heiligenbild, das Zufluchtsort in der Not für Gebete war oder ist.

Weiter gelangen wir in den Wald zum Holdereck mit Holdereckbrunnen und einem Schutzhaus. Der Steinfirstweg führt uns am Pionierstein vorbei, wo sich einige Wanderwege treffen, wie der Rauhkastenweg, die Pionierstraße, der Grafengrabenweg und die Buchhaldenwege.

Wir entscheiden uns nach insgesamt rund 5,4km für den Oberen Buchhaldenweg. Es geht hinauf zum bewaldeten Geigenköpfle. Der Obere Geigenköpfleweg ist unser neuer Untergrund, dem der Stückweg folgt, von dem wir in die Ölbrunnenstraße wandern. Im Areal, welches wir dann umwandern, ist einen noch aktiver Steinbruch (Steinbruch Friesenheim) und der Talbach.

An Waldrand und Feld bei Gereut streifen wir vorbei und es lockt die Guttahütte (Gutta Hütte), die zu einer aussichtsreichen Rast einlädt und an Sonn- und Feiertagen geöffnet ist. Wir sind rund 12,3km gewandert, haben noch etwa 5,7km vor uns, mit Bambensattelweg und hinab nach Fußbach.

Bildnachweis: Von Ortenau Klinikum [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort