Freyung Rundwanderung (mit Augustin Kanzel und Saußbach-Stausee)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 12.31km
Gehzeit: 03:13h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 20
Höhenprofil und Infos

Wir sind in Niederbayern und nahe dem Dreiländereck von Deutschland, Österreich und Tschechien. Freyung ist die Kreisstadt des Landkreises Freyung-Grafenau und nennt sich auch ein Tor zum Nationalpark Bayerischer Wald. Der Nationalpark liegt nördlich von Freyung. Zu einem der schönsten Wanderwege in Bayern wurde die Buchberger Leite erkoren. Unsere Runde schließt einen Teil von ihr mit ein, entlang dem Saußbach mit dem Stausee.

Stadt, Kur, Kultur, Wald und Wasser sorgen für viel Abwechslung! Die beginnt am Stadtplatz mit dem Marienbrunnen vor der neugotischen Kirche Mariä Himmelfahrt (1877). Rathaus und Kurhaus sind ganz in der Nähe.

Mit der Straße Am Hammerberg wandern wir an den Saußbach, durch dessen bewaldete Aue und zum Stausee. Hier beginnt die Buchberger Leite, eine Wildbachschlucht zwischen Freyung und Ringelei, die hauptsächlich mit der Wolfsteiner Ohe einhergeht, mit Felswänden, Wasserfällen und Wildromantik. Der Saußbach ist lediglich ein Zulieferer.

Wir kommen am Seehaus und am Rechenhaus, am Saußbach-Stausee, vorbei, wandern mit Saußbach und Wald zur Augustin Kanzel (575m), wo man ausruhen kann. Kurz nach dem Saußbachwerk queren wir den Bach und es geht mit Zickzackanstieg weiter. Wir lassen die B12 hinter uns, auf dem Weg nach Falkenbach. Der Weiler hat eine kleine Bruchsteinkapelle und die ist per Kreuzweg mit dem Nachbarort Köppenreuth verbunden.

Unsere Runde führt nicht an der Kapelle vorbei, sondern parallel und wir wandern überwiegend durch Wald und ansteigend in Richtung Geyersberg und Solla. Nahe dem Baderstein haben wir unseren höchsten Punkt.

In Geyersberg gibt es einen Ferienpark und eine Reha-Klinik. Für alle in der kostenlosen Offerte ist die wunderbare Aussicht über den Bayerischen Wald bis in die Alpenkette. Nach Geyersberg sind wir bereits abwärts unterwegs, Wald begleitet dabei. Nach rund 9km, der tiefste Punkt liegt hinter uns, geht’s nach Norden und nach Freyung zurück.

In Freyung könnten wir uns das Wolfsteiner Heimatmuseum im Schramlhaus in der Abteistraße anschauen. Der Vierseiterhof wurde um 1700 gebaut und hat den großen Marktbrand Freyungs im Jahr 1872 überstanden.

Bildnachweis: Von Bayerwaldpfade [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.69km
Gehzeit:
04:11h

Hoch gelobt und ausgezeichnet ist die Buchberger Leite zwischen Freyung und dem westlich gelegenen Ringelai. Etwas unbekannter, aber ebenfalls sehr...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.63km
Gehzeit:
02:00h

Die Kreisstadt Freyung gilt als eines der Tore zum Nationalpark Bayerischer Wald und liegt im Dreiländereck zwischen Deutschland, Tschechien und...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
16.63km
Gehzeit:
04:49h

Urtümlich, wild, romantisch, alles Begriffe, die der Buchberger Leite angeheftet werden: wo die Wasser der Ohe wildrauschend durch eine von senkrechten...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
FreyungBuchberger LeiteSaußbachtal (Wolfsteiner Ohe)Saußbach-StauseeAugustin KanzelBadersteinGeyersberg (Freyung)Bahnhof Freyung
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt